header
Soziale Projekte 11.11.2020 von Stephanie Claußen

Rezept für Kürbisbrötchen

Rezept für Kürbisbrötchen           

 

Zutaten:

650 g Mehl, Type 550

400 g Kürbisfleisch, gekocht, noch lauwarm

2 Pck Trockenhefe

60 g Butter, geschmolzen

150 ml lauwarme Milch

100 g Zucker

1 Prise Salz

1 Pck. Vanillinzucker

Evtl Rosinen und Honig oder mit Kürbiskernen bestreuen

 

Alle Zutaten vermengen – kleiner Tipp: statt mit den Handrührgerät vermische ich die Zutaten mit dem Kochlöffel (der Teig ist dann viel luftiger). Den Teig solange an einem warmen Platz stehen lassen, bis er sich mind.um das Doppelte vergrößert hat. Anschließend auf der Arbeitsplatte mit den Rosinen verkneten, kleine Brötchen formen und auf dem Backblech nochmals gehen lassen. Evtl. mit Milch oder verquirltem Eigelb/Milchgemisch bestreichen.

 

Bei 180 Grad ca 15-18 Min backen.

 

                                                                                                              Guten Appetit!

 

                                                                                                                                                             Stephanie Claußen

 

 

Soziale Projekte 30.07.2020 von Manfred Blank

Ferienspass Stadt Achim: Ferienspass 2020 / Projekt Bumerang

Am Mittwoch  den 30. Juli 2020 bauten 16 Kinder unter Anleitung einen Bumerang auf dem Sportgelände des TSV Achim.

„Bumerangprofi“ Manfred Blank, hatte pro Kind einen Rohling aus Flugzeugholz vorbereitet, bei dem nur noch das restliche Holz, an den gekennzeichneten Stellen abgeschliffen werden musste.

Wegen der Pandemie gab es 2 Gruppen, die sich den Vor- und Nachmittag teilten.

Nach ca. 2 Stunden hatten die Kinder den Rohling verletzungsfrei von den überschüssigen Holz befreit und einen Bumerang geschaffen, den es auf der Welt nur einmal gibt!

Im diesem Jahr gab es erstmalig auch Bumerangs für Linkshänder und zu der Lackierung das Werder W für die entsprechenden Fans aus der Sprühdose.

      

Bei besten Wetter trafen sich die jungen „Handwerker“ am Folgetag, um das Fluggerät zu testen. Nach der Einweisung der Sicherheitsbestimmungen und Weitergabe von Werferweißheiten, hatten die jeweiligen Gruppen 1 Stunde um ihre Bumerangs zu getestet.


  

Auswertung: Jeder Bumerang flog seine Runde und kam bei der richtiger Wurftechnik  sogar zum Werfer zurück.

Fazit: Die Aktion war wieder klasse. Die Kinder waren bei der Sache und erlebten das „goldende Handwerk“. Der Erfolg krönte ihre Arbeit obendrein und das Beste; jeder durfte sein Werkstück mit nach Hause nehmen.

Dieses Projekt bleibt sicher auf die Wiederholungsliste!    

Beitragsarchiv