TSV Achim - Newsartikel drucken


Autor: Nico röger
Datum: 08.01.2020


Achim Lions punkten zum Jahresabschluss

Auswärtssieg in Hamburg veredelt gelungene Hinrunde
Die Rollstuhlbasketballer des TSV Achim haben sich kurz vor Weihnachten mit einem Sieg bei den BG Baskets Hamburg III beschenkt und überwintern mit nun 12:6 Zählern in der Spitzengruppe der Regionalliga Nord. Beim klaren 58:47-Erfolg konnten sich zudem alle Spieler und Spielerinnen der Lions in die Scorerliste eintragen.

„Das war heute eine sehr gute Teamleistung, alle haben sich gut eingebracht und zum Sieg beigetragen. Diese positiven Attribute gilt es mit in das kommende Jahr zu nehmen. In den restlichen fünf Partien wollen wir möglichst viele Punkte holen, um auch am Ende der Spielzeit mit oben zu stehen. Dafür müssen wir nach der kurzen Weihnachtspause im Training wieder hart und engagiert arbeiten.“, so der an diesem Tag rundum zufriedene Spielertrainer Nico Röger.
Das Spiel wog in der Anfangsphase hin und her, keine Mannschaft konnte sich im ersten Viertel (12:11 für Achim) absetzen. In den zweiten zehn Minuten zogen die „Löwen“ aber Punkt um Punkt davon, um mit einem vorerst beruhigendem 29:21-Vorsprung in die Halbzeit zu rollen. Willkommende Auszeit übrigens für die Weserstädter, bei denen verletzungsbedingt die beiden Lowpointerinnen Jana Bozek und Steffie Tchorz die komplette Spielzeit absolvieren mussten. Allerdings hatten auch die Hamburger nicht alle Stammkräfte an Bord, sodass es hauptsächlich galt, deren starken Center in den Griff zu bekommen.
Anfang der zweiten Halbzeit war es dann Youngster Jannik Schwarmann vorbehalten, mit drei schnellen Körben auf 37:25 und somit die Weichen in Richtung Auswärtssieg zu stellen. Bei 45:34 ging es ins letzte Viertel, das punktemäßig schiedlich-friedlich ausgeglichen endete, sodass mit Schlusspfiff ein verdientes 58:47 für die Achimer Rollis zu Buche stand.

Am Samstag, dem 18.Januar, kommt es dann zum Rückspiel gegen die Hamburger Baskets. Um 18.00 Uhr am heimischen Arenkamp in Uphusen wollen die TSV-Korbjäger dann ihren Sieg bestätigen und die nächsten Punkte einfahren. (rc)