header
Fußball 23.05.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht Pokalfinale gegen JFV Verden/Brunsbrock II

Am Wochenenden traten wir im Finale des Kreispokals gegen den JFV Verden/Brunsbrock II an. Uns fehlten dabei einige Spieler, so mussten wir auf. Marlon Sassenberg, Fabio Helmers, Ilhan Kizilboga, Emre Durmus, Philipp Klußmeyer, Piet Koopmann, Florian Erhardt (Der ja in der Rückrunde bei der U17 spiel) und Tobias Mühlenstedt verzichten. Wir kamen also mit nur 12 Spielern zum Finale. 

Wir versuchten natürlich das Maximale an unseren Möglichkeiten zu machen und versuchten in einem 4-3-2-1 sicher zu stehen und dann zu Kontern, doch selbst der Plan war nach einiger Zeit schwierig, da Pascal Schwender, unsere Rakete, nach einigen Minuten mit Knieproblemen rumplagen musste. Dennoch warfen wir alles in jeden Zweikampf und konnten die ersten Minuten Verden/Brunsbrock auch ganz schön vom Tor weghalten, eine dicke Chance hatte der JFV aber dann doch und zwar nach einem Freistoß per Kopfball. (4.). Zwei Minuten Später hätten wir dann sogar in Führung gehen können. Einen Freistoß von Ole Masuch aus 35m springt oben auf die Latte. (6.) Am Anfang war Verden/Brunsbrock meistens durch Standards gefährlich. Eine Riesenmöglichkeit konnte Tim Silling mit einer Glanztat vereilten und auch der Nachschuss im Anschluß brachte uns nicht in Rückstand. (15.) Natürlich bekam vor der Halbzeit der JFV noch die ein oder andere ganz gute Möglichkeit Insgesamt, fand ich aber hatten wir uns das 0:0 schon noch Verdient. 

In der zweiten Halbzeit machte Verden/Brunsbrock dann natürlich richtig Druck. Ein wahren Strahl schoss der Stürmer der JFV dann in Richtung unseres Kasten, aber Tim Silling, packt den Monster Reflex aus und hielt uns das 0:0. In der 55. Minute konnte aber selbst Tim nix mehr machen. Nach einem Ballverlust, spielte der JFV das schnell durch und kam durch Ben Röder zum 1:0. Wir behielten unser Konzept zunächst bei, aber die Kräfte schwanden natürlich langsam, da wir extrem viel gelaufen sind. So kam der JFV zu immer Mehr Abschlüssen, aber unser überragender Keeper hielt uns im Spiel. Dann musste auch noch Ole Masuch mit Rückenproblemen raus. Eric Gottschewsky kam erst Mal. Nach gut 10 Minuten ging es dann bei Ole wieder und wir mussten wieder zurück Tauschen. Wir versuchten Nochmal alles und stellten in den letzten 10 Minuten auf ein 3-4-3 um, somit hatte die JFV dann doch auch in ihrer Defensive einiges zu tun, konnte aber alles gut Verteidigen und selbst noch den ein oder anderen Konter fahren, trotzdem merkte man der Elternschaft aus Verden/Brunsbrock in dieser Phase einige Nervosität an. Gereicht hat es am Ende dann leider nicht zum Lucky Punch. 

Am Ende wird Verden/Brusbrock II verdienter Pokalsieger und dennoch haben die Jungs ein überragendes Spiel gemacht unter sehr schwierigen Bedingungen. Das Trainerteam ist mehr als Stolz darauf, wie die Jungs sich reingehauen haben.

Fußball 23.05.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen TSV Dauelsen

Nur zwei Tage nach dem kräfte Aufreibenden Pokalfinale, standen die Jungs wieder auf dem Platz. Zum Glück hatten sich Fabio Helmers und Pascal Schwender wieder Fit gemeldet und auch Emre Durmus, Piet Koopmann und Philipp Klußmeyer konnten wieder mit dabei sein. Wir reisten also mit 16 Spielern an, da es zumindest bei Fabio und Pascal noch vor dem Aufwärmen Fragezeichen gab. Die beiden spielten deshalb auch nicht direkt von Anfang an. 

Wir machten gleich Dampf und hatten, nach einem starken Diagonalball von Jason Schallhorn, durch Patrick Schwender die erste Torchance (3.). Eröffnung wurde das Spiel dann durch Mohammed Yousif, der ein Langen Ball von Ole Masuch, gekonnt über den Torwart ins Tor hebt. (15.) Nur 3 Minuten später, versuchte Jason Schallhorn dann mal mit seinem schwachen Linken Fuß zu Flanken, gelang ihm eigentlich nicht so gut, aber der Ball wird dann ziemlich gefährlich für den Keeper des TSV Dauelsen und landete hinter im Netz. Wenn das so Ausgeht, darf Jason ruhig öfter Mal mit Links "Flanken" (18.). Jason bekommt jetzt so Richtig Lust am Spiel. Auf der Außenbahn nimmter 3 Spieler auseinander und sprintet wie der Teufel die Linie lang, er versucht es erst selbst. Der Ball geht an den Pfosten und in der Mitte staubt dann Mohammed Yousif ab. (22.) Wir sind gedanklich immer ein Tick schneller. Einwurf von Jason auf Torben Possehl der geht in Richtung Zentrum und macht das 4:0. (24.) Nur eine Minute später dann die nächste richtig gute Chance durch Damjan. (25.) Da guckt man mal kurz weg, läuft da der Torben alleine auf das Tor zu, den macht er Natürlich Eiskalt. (30.) Mit der 5:0 Führung ging es dann in die Halbzeit. 

In der zweiten Halbzeit brauchten wir nur Vier Minuten um mit dem Tore schießen fortzufahren. Der Ball kommt von Außen zu dem Eingewechselten Fabio Helmers und er markiert das 6:0. (44.) Der nächste Treffer ging das auf das Konto von Jason Schallhorn. (49.) Dann war mal wieder Torben Possehl am Zug, doch sein Abschluß wurde von einer klasse Parade vom Keeper zur Ecke gelenkt. (55.) Wir blieben aber weiter am Drücker. Pascal geht außen durch, seine Flanke nimmt Fabio in der Mitte direkt, aber er trifft den Ball nicht voll. (58.) Nächste Szene: Wieder ist Pascal Schwender außen frei durch, diesmal zieht er jedoch nach innen und schließt mit seinem schwachen Linken ab. Tor. (62.) Der nächste Treffer. Fabio Helmers spielt außen alles Schwindelig und über Umwegen kommt der Ball dann zu Ole Masuch der aus dem Hintergrund das 9:0 markiert. (64.) Die nächsten beiden Szenen gehörten dann Mohammed Yousif, erst bekommt ein Mustergültigen Querpass von Fabio Helmers aufgelegt, aber er trifft den Ball nicht richtig un der Ball geht außen vorbei. (69.) Dann kam eine Überragende Flanken von Jason Schallhorn in den 16er geflogen und Mohammed Yousif glänzt mit einem Spektakulären Fallrückzieher. Der war fast drin. Leidern nur fast. (71.) Den Schlußpunkt setzt dann nochmal Torben Possehl zum 10:0 (78.)

Am Ende natürlich ein Hochverdienter Sieg und eine sehr starke Leistung von uns, wenn man bedenkt, dass wir am Samstag dieses umfassbar schwere Kampfspiel hatten, dass mit Sicherheit noch in den ein oder anderen Beinen steckte. 

Fußball 17.05.2019 von Manfred Blank

Sepp Herberger Tag 2019

Der Sepp-Herberger-Tag ist eine gemeinsame Veranstaltung von Grundschule und Verein und umfasst ein Fußballturnier für die Kinder der Grundschule und die Abnahme des DFB-Paule-Schnupper-Abzeichens und ein Rahmenprogramm mit verschiedenen sportlichen und kreativen Mitmachstationen, die u.a. auch an den Weltmeistertrainer von 1954 erinnern sollen.

Der Bürgermeister (Rainer Ditzfeld) ließ es sich nicht nehmen den Anstoß für die Astrit Lindgren Schule zu übernehmen!

Heute kämpften 3 Grundschulen der Stadt Achim um den Turniersieg und um einen Einzelsieg in denn verschiedensten Fußballstationen.

Drei Stationen waren dabei Bestand des DFB-Paule-Schnupper-Abzeichens, eine weitere EXTRA-Station kam vom DFB-Mobil.

Das DFB-Mobil war heute mit Rat und Tat Vorort. Hier wurden alle Fragen rund um dem Fußball beantwortet und half bei der Abnahme des "DFB-Fußballabzeichen". Für die Sieger der Stationen  hielt das DFB-Mobil Präsente bereit, die an Jessin, Erdem, Hamsa, und Christine gingen.  

Sieger des Grundschulturnieres wurde die Grundschule am Paulsberg mit 16 Gesamtpunkten. Den zweiten Platz holte sich die Grundschule Uesen mit 13 Gesamtpunkten und mit nur einen Punkt weniger (12 Punkte) nahm die Astrit Lindgren Schule als Dritter des Tunieres den kleinsten Pokal mit nach Hause!

Das Dribbeln, Passen, aufs Tor schießen, sowie um den Ball kämpfen, hat heute allen Spaß gemacht.

Belohnt wurde jeder Teilnehmer mit einer Medaille, eine Anstecknadel sowie Urkunden beim bestehen des "DFB-Fußballabzeichen".

Chris Schwerke übergab im Namen der Firma DODENHOF an jede Schule 2 Fußbälle für ihre Fußballpause!

Die Organisatoren (Manfred Blank & Mehmet Ates) der Kooperation TSV Achim / Bürgerzentrum (BüZ) Achim feierten mit dieser Veranstaltung ihren gemeinsamen „9. Aktionentag“ und waren damit sehr zufrieden.

 

Bericht: Manfred Blank

Fußball 05.05.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Baden/Etelsen

An unserem ersten Spieltag, bekamen wir es mit der JSG Baden/Etelsen zu tun. Wir waren hier von Anfang an dominant. Pascal Schwender markierte in der 10. Minute dann das 1:0. Torben Possehl erhöhte vor der Pause auf 2:0. Das war auch durchaus verdient, auch wenn die Baden-Etelsener das in der Defensive sehr gut gemacht haben. Kurz nach der Halbzeit konnte dann noch mal Pascal Schwender auf 3:0 erhöhen (48.). In der Folge erspielten wir uns immer mehr Torchancen und hatten am Ende mehr Luft, so dass wir durch Jason Schallhorn (70.) und zwei Mal durch Marlon Sassenberg, dass zweite mit einem tollen Solo durch die komplette defensive, auf 6:0 erhöhten (79./80.) Am Ende ein verdienter erster Erfolg!

Fußball 05.05.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen TSV Blender

Im zweiten Spiel der Ligasaison ging es für uns Zuhause gegen den TSV Blender. Blender zog sich erst Mal zurück und lauerte auf Konter. Wir spielten aber ein richtig guten Ball und ließen Blender kaum mal in Ballbesitz kommen. In die Box kamen wir aber in den ersten 15 Minuten auf nicht. Gefährlich wurde es aber zwei Mal per Fernschuss. Erst rauschte der Ball von Ole Masuch knapp am Tor vorbei (6.) und dann traf Fabio Helmers aus 25m die Latte. (13.) Torben Possehl hatte dann den nächsten Abschluß, er bekommt außen den Ball zieht nach innen und hält einfach mal drauf. (15.) Die erste richtig dicke Torchancen hatten wir dann in der durch Pascal Schwender. Marlon Sassenberg zieht über außen nach vorne und bedient Pascal per Kopf, er kann den Ball aber aus ca. 7m nicht mehr richtig auf das Tor drücken (24.) Nächste Tormöglichkeit dann nach einer Ecke wieder per Kopf, diesmal von Niklas Schuler (26.). Unsere nächste Aktion: Wir schlagen wieder eine Flanke in den 16er. Pascal Schwender kommt nicht mehr ganz dran, wird aber klar gefoult. Es gibt Strafstoß. Torben Possehl verwandelt sicher. 1:0. (29.) Wir spielten nun den Ball schneller und mit mehr Tempo. Doppelpass zwischen Niklas Schuler und Patrick Schwender, der ist außen durch und versucht das lange Eck anzupeilen, der Ball verfehlt aber knapp das Tor. (33.) Kurz vor der Pause versuchte es Ole Masuch nochmal per Fernschuss, doch den hat der Keeper klasse aus dem unteren Eck gefischt. (36.) Wir gingen dann mit einem hochverdienten 1:0 in die Pause. 

Die zweite legten wir wieder so los, wie wir die erste beendet haben. Viel Ballbesitzt und ab und zu mal das Tempo angezogen. Torben Possehl bekam dann den Ball, spielt mit Niklas Schuler, der spielt direkt raus auf Mohmamed Yousif, der direkt wieder zu Niklas Schuler und Niki schließt direkt ab und der Ball schlägt im Tor ein. Das war überragend. (45.) In der 47. Minute dann eine Ecke für Blender. Wir fangen die Ecke ab und Jason und Mohammed kontern Blender Lehrbuchmäßig aus, verpassen aber das 3:0. (47.) Nur eine Minute später, hält dann Marlon Sassenberg nichts mehr hinten. Fabio Helmers mit der Flanke und Marlon nickt ihn zum 3:0 ein. (48.) Der TSV Blender kam eigentlich nur mal zu Abschlüssen, wenn wir Sie dazu einluden. Ole Masuch bekommt den Ball nicht richtig. Marlon Sassenberg steht etwas zu Eng an Ole und die beiden bringen sich da in Schwierigkeiten. Ein Angreifer vom TSV Blender sprinten dazwischen, sein Abschluß geht aber nicht auf das Tor. (53.) Im Anschluß waren wir wieder dran. Patrick Schwender setzt sich außen durch, legt auf Niklas Schuler am 16er ab, aber der Schuss geht über das Tor. (55.) Nach der Torchance, brachten wir uns aber wieder selbst in Schwierigkeiten. Krasser Abstimmungsfehler zwischen Marlon und Fabian. Marlon Sassenberg versucht sein Fehler auszubügen, geht in den Zweikampf und trifft ein bisschen Ball, aber mit dem Körper auch voll den Gegner. Der Schiedsrichter gibt ihm Gelb. Wenn er da pfeift muss aber eigentlich Rot geben. Glück gehabt. Die Frage ist aber auch, ob man das unbedingt pfeifen muss. (56.) Die nächste Aktion. Mohammed Yousif fällt, es gibt wieder Strafstoß. Absolut vertretbar. Jason Schallhorn verschießt den Strafstoß jedoch. (62.) Dann der nächste Elfmeter für uns. Diesmal tritt Mohammed Yousif an und trifft. 4:0 (71.) Jason Schallhorn traf nochmal den Pfosten (73.), ehe Torben Possehl den 5:0 Endstand herstellte. 

Ein ganz starkes Spiel von uns, mit einigen Abstimmungsprobleme in der Defensive, die der Gegner aber nicht zu nutzen vermochte. 

Fußball 05.05.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen den TSV Posthausen

Im dritten Ligaspiel, trafen wir auf den TSV Posthausen. Das war unser 4. Spiel in 9 Tagen. Das ist auch nicht ganz ohne. In diesem Spiel fehlte uns leider einige Stammspieler. Florian Erhardt, fehlt uns ja schon länger, da er die Rückrunde unsere U17 unterstützen wird, aber zu diesem Spiel konnte auch Marlon Sassenberg, Pascal Schwender und Niklas Schuler nicht antreten. Niki wird uns leider auch noch länger fehlen. Bei Marlon müssen wir von Tag und zu Tag sehen, wie lange er Ausfällt, mit seinem dicken Knöchel. Zu dem dachte sich auch noch der Schiedsrichter Leon Ehrenberg, ach ich komm einfach mal nicht zum Spiel! Somit musste der Trainer vom TSV Posthausen pfeifen und er wird heute einiges zu tun bekommen. Erst Mal bekam aber unsere Defensive einiges zu tun. Posthausen begann mit dem berühmten Messer zwischen den Zähnen. Erste dicke Torchance nach nur 2 Minuten. Nach nur 7 Mintuen lagen wir schon mit 0:1 hinten und das völlig verdient. Wir waren hinten völlig überfordert. Erst in der 18. Minute hatten wir dann die erste Torchance durch Torben Possehl. Es lief dann zumindest Offensiv etwas besser, nachdem wir unser System umgestellt hatten. Die nächste Aktion hatte dann aber wieder Posthausen nach einem Standard ließen wir einen der Angreifer auf unsere rechten Seite völlig Blank stehen, doch der Stürmer verfehlte das Tor. (21.) Die nächsten Aktion war dann eine ganz starke von uns. Fabio Helmers setzt sich Zentral gegen ein TSV'ler durch und nutzt die ganze Breite des Feldes für ein überragenden Seitenwechsel auf Jason Schallhorn, Jason war dann auf uns davon und schob zum 1:1 ein. (25.) Dann hätte es eigentlich, aus unserer Sicht, eine klare Rote Karte geben müssen. Mohammed Yousif ist frei durch und wird vom Abwehrspieler hinten am Fuß getroffen. Es gab nur Gelb, wie man es nachher im Spielbericht sieht. (26.) Die nächsten Torchancen war dann auch unsere. Mika spielt den Ball in den Lauf vom Mohammed, der lässt ein außen aussteigen und legt den Ball zurück auf Torben, der aber unter Druck den Ball nicht auf das Tor bekommt. (28.) Die nächste Hiobsbotschaft, dann in Minute 32. Fabio Helmers muss runter, mit verdacht auf eine Zerrung. Wir sind jetzt trotzdem am Drücker. Klasse Ball auf Ihlan Kitzilboga, Ilo läuft frei auf das Tor zu und verschießt die 100prozentige. (33.) Nur eine Minute später klingelte es dann hinten bei uns wieder, auch hier konnte von Verteidigen keine Rede sein. (34.) Die nächste Torchancen von Posthausen war dann auch wieder drin. (40.) Kurz vor der Pause müssen wir aber wieder das Anschlußtor machen. Doppelchance von Mohammed Yousif und Piet Koopmann aber beide bringen den Ball nicht ins Netz. (41.) 

Für mich die verdiente Halbzeit Führung für Posthausen, weil wir hinten unglaublich schlecht Verteidigten, vorne die Dinger nicht machen. 

In der zweiten Halbzeit wollten wir dann nochmal alles versuchen um das Spiel zu drehen. Torben Possehl begann dann damit mit einer guten Torchance (51.) In der Folge hatten wir dann einige gute Möglichkeiten und auch 100prozent Dinger, wie die Chance von Damjan Milosavljevic (56.) Anschließend war es jedoch soweit. Torben Possehl mit einer ganz starken Aktion und dem 2:3. (58.) Wir waren jetzt klar die bessere Mannschaft. Patrick Schwender auf Torben Possehl, der eine klasse Bewegung im 16er macht, aber sein Torchuss geht drüber. (62.) Dann gab es Freistoß für Posthausen. Der Schuss direkt und Flach aus das Tor, wird leicht unter der hochspringenden Mauer abgefälscht. Tim kommt gerade noch dran, aber ein Stürmer des TSV Posthausen staubt ab. Hier läuft irgendwie alles gegen uns. (63.) Wir geben aber nicht auf und komm nochmal auf 4:3 ran durch Torben Possehl. (70.) Nur wenige Minuten später ein hoher Ball in den 16er. Torben Possehl setzt sich durch, spielt auf Ole Masuch. Der Ball geht ins Tor. Dann der Pfiff. Ein Spieler von Posthausen liegt am Boden, da soll es wohl ein Foul gegeben haben...naja. (72.) Trotzt Dauerdrucks konnten wir den Ausgleich leider nicht mehr machen und Posthausen gewinnt dieses Spiel. 

Als Trainer ein Spiel zu Pfeifen ist natürlich immer blöd, deswegen ist es umso ärgerlicher, wenn das Spiel so läuft, da ich doch recht große Sympatie für den Trainer habe. Wenn uns hier das, für mich, reguläre 4:4 nicht aberkannt wird. Die Rote Karte gegeben wird, plus eine Rote Karte wegen Nachtretens und die ganzen gelben Karte wegen klaren taktischen Fouls von Posthausen, geht das Spiel mit Sicherheit anders aus. Wir werden aber unsere Lehren draus ziehen und am Wochenende wieder Gas geben. 

Fußball 09.03.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Vorbereitung der JSG Achim/Uesen U16

Unsere Vorbereitung begann am 21.01. unser erstes Testspiel hatten wir dann gegen den SV Grohn am 09.02. Dieses Spiel konnten wir deutlich mit 6:0 gewinnen, dass war auch in der Höhe völlig verdient. Am nächsten Tag spielten wir dann gegen den JFV Bremen. In der ersten Halbzeit erlaubten wir uns zu viele Fehler und lagen mit 0:4 zurück. In der zweiten Halbzeit wechselte dann der JFV einige Spieler durch und wir kamen besser ins Spiel und konnten am Ende noch 5:5 spielen. Ein Wochenende später waren wir dann beim VFL Güldenstern Stade II zu Gast. Wir waren dabei sehr überrascht, da sich Stade, trotz der höheren Liga in der sie spielen, sich eher auf die Defensive besann und über Konter zum Torerfolg kommen wollte. Wir hatten zwar teilweise 70% Ballbesitz konnten uns aber gegen die gute Defensive der Stader keine Torchancen erspielen, leider machten uns auch hier Indiviudelle Fehler ein Strich durch die Rechnung. Leider musste das Spiel am Ende abgebrochen werden, da nach einem unglücklichen Zusammenprall von unserem Keeper und dem Stürmer der Stader, dieser verletzte sich dann schwer mit einem doppelten Schien- und Wadenbeinbruch. Nochmal von uns allen Gute Besserung. 

Das folgende Testspiel fand dann gegen Bremen-Walle statt. Wir konnten das Testspiel souverän mit 5:1 gewinnen. Letztes Wochenende spielten wir dann in Twistringen gegen die JSG Twistringen/Mörsen und kamen dort ordentlich unter die Räder. Die ersten Minuten waren noch ziemlich ausgeglichen, nachdem wir aber ein taktischen Fehler machten ging JSG Twistringen mit 1:0 in Führung. Nach einer harten Woche waren uns Konzentrationsschwächen deutlich anzumerken und mit zunehmender Spielzeit, wurden auf den tiefen Boden, auch die Räume für die Twistringer größer am Ende ein völlig verdienter 9:0 Sieg, der ohne unseren starken Keeper noch deutlich höher hätte Ausfallen können. 

Am gestrigen Freitag hatten wir dann unser Testspiel gegen den wohl stärksten Gegner. Dem Buchholzer FC. Wir wollten hinten sicher stehen und die Räume eng machen. Wenn wir den Ball hatten, wollten wir versuchen schnell nach Vorne zu kommen und dann Effektiv sein. Das gelang ist sehr gut. Nachdem 0:1 in der 5. Minute. Macht Mohammed Yousif mit einem geilen Freistoß das 1:1. Kurz darauf folgte dann das 2:1, weil wir dort einmal nicht so gut standen. Nur einige Minuten später dann das 3:1. Wir hielten aber weiter am Plan fest und konnten dann durch ein schön herausgespieltes Tor durch Pascal Schwender da 3:2 machen. In der zweiten Halbzeit standen wir weiter recht gut und für dem BFC war es schwer Lücken zu finden am Ende stand es dann 2:4 und wir konnten gegen ein starken Gegner eine gute Leistung zeigen. 

Jetzt geht es langsam Richtung Liga Altag, aber leider wurden die ersten Spiele direkt verlegt. Jetzt müssen wir gucken vielleicht durch weitere Testspiele in einen gewissen Rythmus zu kommen. 

Fußball 10.02.2019 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen SV Grohn/JFV Bremen II

An diesem Wochenende haben wir unsere ersten beiden Testspiele absolviert. Am Samstag waren wir beim SV Grohn zu Gast. Von Anfang waren wir Dominant und nutzen die ersten Fehler der Hausherren einfach aus. Jason Schallhorn markierte gleich die ersten beiden Treffer, dabei spielte er nur im Sturm, weil Mohammed Youssif seine Schienbeinschoner in der Kabine vergaß und er somit erst Mal seine Schoner holen musste. Wir spielten uns einige Möglichkeiten heraus und ließen hinten fast nichts zu. Unser Keeper Tim machte hinten ein Top Job und lief fast alle langen Bälle Klasse ab oder war sonst mit starken Paraden zur Stelle. Am Ende müssen wir uns nur die Chancenverwertung ankreiden, denn trotz des 6:0, hättes das Ergebnis deutlich höher ausfallen müssen.

Am Sonntag spielten wir dann gegen den Bezirksligisten JFV Bremen II. Die ersten 20 Minuten ließen wir dabei relativ wenig zu, bekamen aber auch selbst nach Vorne zu wenig auf die Kette. Dann ließen wir ganz gewaltig in unserem Zweikampfverhalten nach und machten einige unerklärliche Fehler. So das in der 21, 23, und 25 Minuten drei Mal bei uns Einschlug.In der Folge spielte uns der JFV einfach her und wir kamen kaum noch mal an den Ball. Kerse markierte dann vor der Pause den 0:4 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit kam dann Mohammed Youssif für Ihlo ins Spiel und wir spielten nun ein hohes Pressing und brachten somit immer wieder die defensvie des JFV zum schwitzen. Trotzdem machte erst noch JFV Bremen das 5. Tor nach einem Fehler von unseren sonst soliden Torwart. Nachdem wir, durch unser Pressing das 1:5 machten, hatte das Team Blut geleckt und war nun richtig drin im Spiel. Gesund Aggressiv in den Zweikämpfen und immer wieder mit guten Spielen in die Spitze, schnürrte Torben Possehl ein Viererpack. Am Ende gingen wir mit einem Leistungsgerechten 5:5 vom Platz. 

Das waren zwei gute Testspiele für uns und wir sind auf nächste Woche gespannt, da spielen wir gegen Guldenstern Stade II aus der Bezirksliga.

Fußball 07.11.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht zum Spiel gegen JFV Verden/Brunsbrock

Am gestrigen Dienstag Abend hatten wir unser Aufstiegssspiel gegen JFV Verden/Brunsbrock. Die Jungs waren Heiß und hatten Bock, waren gut vorbereitet. In den ersten Minuten war das Spiel ausgeglichen, wir hatten die erste offensiv Aktion und die erste Ecke, die aber nix einbrachte. Kurz darauf dann der erste gelungen Angriff vom JFV, den wir aber zur Ecke abwehren konnten. Die Ecke kommt und wir verteidigen das ganz schlecht, der Ball wird direkt vor die Füße von Ben Röder geklärt, der nur einschieben muss. (5.) In der Folge zeigten sich unsere Jungs ziemlich geschockt und der JFV hatte im Anschluß 3 großen Torchancen, die aber nicht verwertet wurden. (6.) (8.) (9.) Dann bekam wir langsam wieder etwas stabilität rein. Doch es folgte die nächste Ecke. Der Ball wird 7m vor das Tor geschlagen. Wir gehen nicht richtig hin und Lasse Feldhaus makierte das 2:0 (14.) Nächster Angriff, wir verteidigen, wieder Ecke. Der Ball komm kurz, da steht Marlon Sassenberg, der trifft den Ball aber so Unglücklich, dass dieser ins eigene Tor geht. 0:3. (16.) Nach nur 16 Minuten mit 0:3 hinten, dass war jetzt natürlich ein Brett. Wir fingen jetzt an zu Kämpfen und das teilweise auch etwas über der normalen Härte. Patrick Schwender bekam nach einem Grenzwärtigen Foul Gelb, hätte aber auch Rot sehen können. Nach 20 Minuten fingen wir uns so langsam wieder, unsere Angriffe kamen aber kaum bis zum Tor durch, da wir in der letzten Linie häufig Abspiel Fehler machten. Fussball spielen war bei uns auch nicht mehr richtig drin, die Bälle wurden einfach nur noch nach vorne gebolzt. Wenigsten standen wir hinten einiger Maßen sicher. Trotzdem war es eine erste Halbzeit zum vergessen.

In der zweiten Halbzeit stellten wir unser System um und spielten nun mit zwei Stürmern um die freien Räume besser zu besetzen. Dies klappte direkt gut. Wir waren gleich viel besser im Spiel. Der erste Abschluß kam dann von Fabio Helmers aber sein Schuss wurde klasse gehalten vom Keeper (51.) Der JFV ging nun auf Konter, aber wir standen meistens ganz gut, klar konnten wir aber auch nicht alles verhindern. Der JFV kam so noch zu 2 dicken Konterchancen die aber Tim Silling halten konnte. Wir waren nun oft um den 16er des JFV präsent, ohne aber uns 100prozentige Torchancen raus zu spielen, ich kann mich da nur noch an eine erinnern die knapp am kurzen Pfosten vorbei geht. In der Folge stand aber der JFV auch nur noch hinten drin und spielte oft lange Bälle. Ein langer Ball kommt auf Niklas Schuler, der trifft den Ball nicht richtig und Ben Röder wittert seine Chance und lupft über den herausstürmenden Tim Silling ein. 0:4. (69.) Am Ende kam es dann nochmal ganz dick. Eine Flanke versucht Marlon Sassenberg zu klären und schießt dabei den Ball ins eigene Tor. 0:5. (75.) 

Am Ende natürlich ein verdienter der Sieg der aber mindestens um 2 bis 3 Tore zu Hoch ausgefallen ist. Die Jungs haben gekämpft, aber heute war einfach so ein Tag an dem nix gelingt und dann auch noch viel Pech dazu kommt. Glückwunsch an JFV Verden/Brunsbrock zum Aufstieg! Wir versuchen es nächstes Jahr nochmal. 

Fußball 29.10.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Backsberg

Am Wochenende waren wir in Fischerhude zu Gast bei der JSG Backsberg. Wir wollten das Spiel natürlich auch als eine Art Härtetest für das Spiel am 06.11. gegen Verden nutzen. Wir boten daher unsere beste Elf auf. Backsberg versuchte in der Anfangphase aus einer Dreierkette kurz hinten raus zu spielen. Dies gelang Backsberg ziemlich gut, da wir die hinteren Anspielstation nicht unter Druck setzten. Da beide Teams ansonsten auch gut verteidigten, hatten wir zwar ein leichtes Übergewicht. Bis auf ein Torabschluß von Mohammed Yousif gab es aber keine Torchancen zu vermelden. Nach 15 Minuten setzten wir dann Backsberg mittleren Innenverteidiger im Aufbauspiel unter Druck und stellte die Seite zu. Backsberg zwangen wir so immer wieder zum langen Ball, den wir in der Regel Abfangen oder Ablaufen konnten. Jetzt konnten wir endlich selbst Umschalt Momente kreieren da wir gegen die Schiebe Bewegung von Backsberg spielen konnten und jetzt kamen wir endlich mal zu Torchancen. Die erste hatte dann Torben Possehl, doch der Winkel war etwas zu spitz und der Torchuss auch zu Zentral. (23). Die nächste Möglichkeit hatte es dann aber wirklich in sich. Bei einem hohen Ball hinter die Kette, verschätzte sich die Backsberger Defensive und Mohammed war frei auf der linken Seite durch, sein Torschuss wurde aber stark vom Keeper gehalten. (25.) Nur wenige Minuten später wieder ein starker Umschalt Moment von uns. Florian bekommt aus der Abwehr den Ball, spielt Außen Jason überragend Frei der läuft Richtung Tor, kann quer legen, schließt aber selbst ab und schießt über das Tor. Eine Riesenchance (31.) Nur wenige Minuten später hat wieder Jason die Mega Möglichkeit. Mohammed setzt sich auf Links stark durch, spielt den Ball quer und Jason vergibt wieder die Chance. (35.) Anschließend musste Mohammed Yousif erst Mal raus, der hatte sich kurz vor der Aktion verletzt. Niklas Bredehöft kommt für ihn ins Spiel. In der 39. Minute kam dann mal Backsberg. Langer Ball der rechts durch die Nr. 13 erlaufen wird, der Stürmer schließt ab und der Ball wird noch von Niklas Schuler abgefäscht und kommt gerade so hinter dem Tor runter, da hätte Tim wohl nix mehr machen können, auch die anschließende Ecke wird gefährlich, da wir im gewusel den Ball nicht klären können. (39.) Dann war erst Mal Halbzeit.

Die erste Aktion gehörte dann der JSB Backsberg. Freistoß Zentral ca. 23m vor dem Tor. Der Torschuss geht ganz knapp am Pfosten vorbei. Ein aufreger gab es dann in der 51. Minute. Tobias Mühlenstedt ist im Strafraum und ein Verteidiger von Backsberg trifft ihn mit offener Sohle am Knöchel bei einer Grätsche, eigentlich ein klarer Strafstoß. Der Schiedsrichter stand aber nicht optimal und ließ weiter spielen. Tobi musste anschließend verletzt runter. Dann hatten wir mal wieder eine Riesenchance. Flanke aus dem Halbfeld hinter die Verteidigung von Backsberg. Jason läuft ganz stark ein und bekommt am Ende aber nur noch die Fuß spitze an den Ball, der dann langsam am Tor vorbei kullert. (58.) Die nächste Chance hatte dann endlich mal wieder Torben Possehl, der sonst von der Backsberger Verteidigung eng in die Deckung genommen wurde, sein Torschuss aus 14m wird aber von Torwart gehalten. (66.) Wir wollten gewinnen und wechselten nochmal Offensiv. Fabio Helmers raus. Pascal Schwender rein, da waren es hinten nur noch drei. Backsberg igelte sich jetzt hinten ein und lauerte auf Konter, die wir aber alle Ablaufen konnten. Nach vorne wurde es aber auch nicht mehr gefährlich. Am Ende ein 0:0.

Wir sind heute mal wieder sehr fahrlässig mit unseren Torchancen umgegangen. Das 0:0 war auf Grund der Vielzahl unsere Möglichkeiten sehr schade. In der ersten Halbzeit müssen das Spiel in unserer starken Phase für uns entscheiden. So war am Ende Backsberg die jubelde Mannschaft, die trotz einiger Verletzungen, alles gegeben hat und auf Grund der guten Defensiv Leistung in der zweiten Halbzeit sich den Punkt auch verdient hat.

Zurück 1
Beitragsarchiv