TSV Achim - Newsartikel drucken


Autor: Waldemar kammer
Datum: 14.11.2016


TSV Achim 2-TSV Bassen 3. 4:1

Gestern stand das Spiel gegen den TSV Bassen 3 an. Als Kollektiv wollten wir agieren, was ins zum Anfang auch gut gelang. Diszipliniert ließen wir Bassen laufen, weshalb das erste Tor nicht lange auf sich warten ließ. Nach einem Solo von Deniz Bilge brachte dieser den Ball scharf rein, welchen die Bassener nicht entschärfen konnten, sondern sogar den Ball beim Versuch zu klären in das eigene Tor beförderten. Das Spiel hatten wir weiterhin komplett unter Kontrolle, konnten allerdings bis zur 30. Minute nichts zählbares verbuchen. Nach einer halben Stunde kombinierte sich Veli Bostan mit Hilfe von Johann Burgart durch die Bassener Abwehr und schloss mit Erfolg ab. Kurz vor der Halbzeit konnte die Abwehr von Bassen den Ball nicht entscheidend klären, wodurch Dominik Bockstette es aus 25 Metern ohne Bedrängnis versuchen konnte. Der Keeper wollte den Ball fangen, was ihm jedoch nicht gelang, weswegen wir das 3:0 verbuchen konnten. Nach der Halbzeit ließ unsere Aufmerksamkeit nach. Das Spiel war zwar weiterhin in unserer Hand, allerdings hätten wir mehr Kapital schlagen müssen! So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis Andreas Kurgannikow in der 75. Minute entscheidend nachsetzte und den Ball in die Maschen drosch. Kurz vor Schluss gelang Bassen ein Sonntagsschuss wie aus dem Lehrbuch. Aus knapp 30 Metern zog ein Spieler von Bassen "einfach mal ab" und beförderte das Leder unhaltbar in den Winkel. Endstand: 4:1 (3:0) Fazit: Die erste Halbzeit war das Spiel, wie wir es aufziehen wollten, jedoch die Torausbeute war noch etwas gering. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder komischerweise mehr auf alles andere geachtet, als auf uns selbst. Das muss besser werden!