TSV Achim - Newsartikel drucken


Autor: Waldemar kammer
Datum: 30.07.2016


SG Marßel 2-TSV Achim 2 TEST

Heute waren wir bei unseren im wahrsten Sinne des Wortes Freunden zu Gast, der SG Marßel 2. Geprägt war dieses Event schon bereits vor dem Spiel, da uns die aktuelle Verkehrslage viele Probleme bereitete überhaupt dort hin zu kommen. Spät, aber nicht zu spät kamen wir an um das Spiel zu bestreiten. Wir hatten etwas gut zu machen, da wir in beiden Begegnungen zuvor den Kürzeren gezogen hatten. Von Beginn an hatten wir die Kontrolle über das Spiel. Nach einem klasse Sololauf von Deniz Bilge, welcher 2 Gegenspieler stehen ließ und eiskalt aus spitzem Winkel ins lange Eck' schob, gingen wir verdient in Führung. Wer geglaubt hat, dass der Spielverlauf so bleiben würde, war auf dem Holzweg. Die SG Marßel fand immer besser in das Spiel, was sich auch am Spielstand bemerkbar machte. Nach einem Standard fehlte die nötige Konsequenz im gesamten Defensiv-Verbund den Ball entscheidend zu klären, was dazu führte, dass ein Spieler von Marßel den Ball sauber gegen die Laufrichtung von unserem Torwart "CäK" köpfen konnte. Ein insgesamt gerechtes Ergebnis von 1:1 begleitete uns in die Pause. Die zweite Halbzeit war nicht vergleichbar mit der Ersten. Es wurde mit offenem Visier gespielt auf beiden Seiten. Kurz nach Wiederanpfiff traf Andreas Kurgannikow nach einer Ecke per Kopf zum 2:1 für Achim. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, da sich zwei grobe Schnitzer im Defensiv-Verbund von uns eingeschlichen hatten. Mit einem Doppelschlag drehte die SG das Spiel binnen 5 Minuten für sich, ergo 3:2 für Marßel. Unserer Mannschaft war anzumerken, dass keiner den Kopf in den Sand stecken wollte. Folglich fiel das 3:3, erneut geschossen von Andreas Kurgannikow. Es war zu merken, dass dieses Tor alle noch mehr motivierte. In der 70 Minute hatte unser Coach Waldemar Kammer Blut geleckt und schob eiskalt aus ca. 16 Metern ein. Normalerweise versucht unser Coach sich aus dem Spiel rauszuhalten, aber aufgrund diverser Ausfälle war es heute nicht anders möglich. Keine 5 Minuten später generierte unser Coach Waldemar Kammer eine super Vorlage für Johann Burgart, welcher aus 25 Metern sich an's Herz fasste und mit Vollspann abzog. Auch dieser Schuss schlug im Tor von Marßel ein. Marßel pushte sich noch einmal heftig, was dazu führte, dass Marßel durch eine gute Kombination nochmal ran kam (5:4). Das Spiel ging in die Schlussminuten und wurde immer hektischer. Kurz vor der Nachspielzeit legte Johann Burgart einen Konter für den mitgelaufenen Dominik Bockstette auf, welcher den Ball eiskalt zum Endstand von 6:4 für Achim einschob. Fazit: Ein gelungenes Freundschaftsspiel, mit einem besseren Ende für uns. Die SG Marßel 2 ist ein robuster, erfahrender Gegner, wo wir uns permanent weiterentwickeln.