header

Lions Rollstuhlbasketball

Geschichte

01.08.1988… Eine Rollstuhlsportabteilung wird Gegründet...

Zur Saison 1988/89 gründete Willi Steding in Achim eine Punktspielmannschaft im Rollstuhlbasketball und baute diese Mannschaft auf. Er hatte vorher 3 Jahre in Oldenburg das Basketballspielen erlernt. Ayhan Yaman hatte ebenfalls in Oldenburg trainiert und mit Horst Frehe brachten die beiden noch einen Spieler aus Oldenburg mit.

Zur Mannschaft gehörten nicht nur Querschnittsgelähmte. Alle Behinderungsarten sind zugelassen, wobei natürlich alle sich nur im Rollstuhl fortbewegen dürfen. Seit der Saison 1992/93 dürfen auch  Nichtbehinderte Rollstuhlbasketball spielen. Zur Chancengleichheit gibt es ein Punktsystem, so dass aufgrund einer Höchstpunktzahl von 14,5 Punkten nur begrenzt Nichtbehinderte bzw. Leichtbehinderte (z.B. Kreuzbandschaden) mitspielen können. Alle Spielfeldabmessungen und sonstigen Maße sind mit dem allgemeinen Basketball gleich. Es gibt nur einige zusätzliche Regelungen für Rollstuhlfouls und Rollstuhltechnik.

Der Anfang war schwer und es gab zu viele Niederlagen. Erst am 23.03.1989 gab es in der Realschule Achim mit 12 : 8 den ersten Sieg gegen Hildesheim. Spannend wurde die Saison 1992/93 in der es mit dem Rivalen aus Holtriem (Aurich) um die Meisterschaft ging. Am letzten Spieltag im März 1993 in Achim kam es zum alles entscheidenden Spiel. Viele Zuschauer hatten die Halle aufgesucht und für eine fantastische Stimmung gesorgt. Die Holtriemer wurden lautstark von den mit Bus angereisten Fans unterstützt. Mit 26 : 28 ging das Spiel knapp verloren. Beide Mannschaften waren punktgleich und Holtriem hatte im direkten Vergleich die Nase vorn.

Am 13.11.1993 startete der schon zweiten Mannschaft in der damaligen Verbandsliga. Diese Entwicklung war doch schon recht erstaunlich, wenn man an die damaligen Startschwierigkeiten denkt. Der 2. Platz dieser Mannschaft in ihrer ersten Saison mit 8 : 4 Punkten war aller Ehren wert.

Die Saison 1998/99 brachte den Aufstieg in die 3. höchste Deutsche Spielklasse der Regionalliga Nord. Mit Spielertrainer Thomas Erdrich konnte die Klasse leider nicht gehalten werden. Allein 3 Spiele wurden mit einem Korb Differenz verloren. Es fehlte somit auch das nötige Glück. Am Ende fehlte ein Sieg....

Historie:

1988/1989 erstmalige Meldung im Punktspielbetrieb (Landesliga) erstmalige Meldung im Punktspielbetrieb (Landesliga).

1992/1993 Gerhard Tchorz wird Trainer bei den Rollstuhlbasketballern.

1993 Die Mannschaft wird Vizemeister in der Landesliga-Nord. Meldung einer 2. Mannschaft in der Verbandsliga-Nord.

1995/1996 Meister der Landesliga-Nord und damit Aufstieg mit der 1.  Mannschaft in die Oberliga-Nord.

1998 Rückzug der 2. Mannschaft aus dem Punktspielbetrieb.

1998/1999 Thomas Erdrich wird Spielertrainer. Aufstieg in die Regionalliga-Nord.

1999 Die Rollstuhlbasketballer ziehen mit dem Trainings- und Punktspielbetrieb in die neue Sportstätte Arenkamp des TB Uphusen um.

1999/2000  Abstieg in die Oberliga-Nord. Wilfried Steding übernimmt das Traineramt.

2003 Abstieg in die Landesliga Nord-West.
 

2005/2006 Vizemeister der Landesliga Nord-West.
 

2006/2007 Yvonne Hermann übernimmt das Traineramt. Aufstieg in die Oberliga-Nord.
 

2007/2008 Enttäuschender 6. Platz in der Oberliga Nord.
 

2008 Willi Saatze, erfahrender Ex-Bundesliga Spieler und Landes-Auswahltrainer übernimmt das Traineramt. 2 Teams gemeldet als Achim Lions.

2008/2009 Lions I sind Meister der Oberliga und steigen in die Regionalliga-Nord auf. (Größter Vereinserfolg nach 1999). Lions II sind Vizemeister der Einsteigerliga.

2010 Lions I sind im ersten Jahr nach dem Aufstieg Vizemeister der Regionalliga-Nord (Größter Vereinserfolg).
Lions II sind erneut Vizemeister der Einsteigerliga.
Gewinn des Regionspokals Nord.

2011 Willi Saatze übergibt sein Traineramt aufgrund Zeitmangel an Co.-Trainer Nico Röger.
Lions I sind auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg Vizemeister der Regionalliga-Nord.
Lions II sind auf den 4. Platz der Einsteigerliga.

2012 Lions I erspielten sich nach zahlreichen Abgängen einen guten 5. Platz.
Lions II waren nicht am aktiven Spieletrieb beteiligt.
Gewinn des Regionspokals Nord.

2013 Die Lions wurden Vizemeister der Regionalliga-Nord. Durch den Rückzug der Köln 99er II aus der 2.RBBL Nord erhielten die Lions eine "Greencard" als Nachrücker für die 2.RBBL.
Gewinn des Regionspokals Nord. (Rekordpokalsieger im Regionspokal Nord)

2014 Die Lions steigen ohne Punktgewinn aus der 2. RBBL in die Regionalliga ab. Lions II hielten sich mit 4:20 Punkten in der Oberliga.
Gewinn des Regionspokals Nord. (Rekordpokalsieger im Regionspokal Nord)

2014/2015 Gründung einer Spielgemeinschaft mit dem RSC Oldenburg und 3 aktiven Mannschaften.
Gewinn des Regionspokals Nord als RSC Oldenburg

2015/2016 Die SG Lions I gewinnt die Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nord.
Die Lions II beenden die Saison auf Platz 7  in der Oberliga Nord und die Lions III erspielten sich den 3. Platz in der Landesliga Nord.

01. April 2016 Aufnahme und Neuausrichtung des Rollstuhlbasketballs im TSV Achim 1860 e.V.

30.03.2017 Die Lions werden überraschend 3. in der Oberliga-Nord. Auflösung der SG zur Saison 2017/2018