header
Schwimmabteilung 24.03.2018 von Barbara Walter

Kreismeisterschaften der Mittelstrecken

Die Schwimmerinnen und Schwimmer absolvierten am 18. März 2018 im Hallenbad Achim ihre Kreismeisterschaften auf den Mittelstrecken. Der TSV Achim konnte in der offenen Wertung von 20 Titeln 18 an die Weser holen. Die Frauen erreichten sogar eine Erfolgsquote von 100 Prozent.

Am erfolgreichsten war hier Mira Förster. Sie siegte über 100m Brust (1:21,82min.), 100m und 200m Freistil (1:01,28min.und 2:23,87min.), 100m und 200m Schmetterling (1:13,50min. und 2:51,09min.) sowie 100m Lagen in 1:15,65min. Weitere erste Plätze gingen an Lena-Karolin Wiese über 200m Brust in 2:54,66min.und 200m Lagen in 2:36,38min. Auch Anna Lefers freute sich über 2 erste Plätze über 100m und 200m Rücken in 1:18,00min. und 2:42,81min.

Bei den Männern teilten sich Dustin Radke, Ben Seeman und Yannis Wiese die ersten Plätze. Dustin war über 100m und 200m Rücken (1:07,28min.und 2:31,36min.), 100m und 200m Lagen (1:07,01min. und 2:35,31min.) erfolgreich. Ben siegte über 100m Freistil in 54,34sec., 100m und 200m Schmetterling in 1:04,03min. und 2:30,42min. Yannis Wiese fischte über 100m Brust in 1:13,04min. einen Sieg aus dem Becken.

Zweite Plätze gab es für Jutta Lenzig (200m Brust), Meike Brandt (100m Brust, 100m Lagen), Karina Baumgarten (200m Freistil), Franka Geisler (200m Rücken) und Dustin Radke über 200m Freistil. Auch über dritte fPlätze freute man sich in Achim. Diese gingen an Franka Geisler (100m Freistil), Karina Baumgarten (100m Lagen), Dustin Radke (100m Freistil), Lasse Hehenberger (100m Lagen), Lennart Hause (100m Schmetterling) und Steffen Zavcher über 200m Freistil.

In der Jahrgangswertung gingen erste Plätze an Malina Schlüter, Emil Dietzel, Fabienne Jolie Oppermann, Lasse Hehenberger, Lennart Hause, Franka Geisler, Karina Baumgarten, Enike Hahn und Jutta Lenzig.

Schwimmabteilung 24.03.2018 von Barbara Walter

Norddeutsche Meisterschaften der Masters

Bei den diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften der Mastersschwimmer war  der TSV Achim mit sechs Aktiven erfolgreich vertreten.

In den Einzelwettbewerben erreichten 3 Schwimmer 4 erste Plätze. Erfolgreich waren hier Jutta Lenzig (AK50) über 50m Brust in 42,17sec., Nicholas Tilosen  (AK20) über 100m Brust in 1:14,08min. sowie Jörn Frerichs (AK20) über 50m Freistil in 24,56sec. und 50m Schmetterling in 25,73sec.

Zweite Plätze belegten Jutta Lenzig über 100m Brust in 1:33,68min., Nicholas Tilosen über 50m Brust in 32,42sec., Kevin Frenkel (AK20) über 50m Freistil in 30,17sec. und 100m Rücken in 1:0ß6,61min. sowier Kai Frerichs (AK55) über 50m Schmetterling in 31,22sec.

Für Kai Frerichs gab es dann noch einen dritten Platz über 50m Freistil in 29,47sec.

Der TSV Achim hatte auch drei Staffeln am Start. Diese belegten Platz 1 über 4 x 50m Lagen männlich in der Besetzung Kevin Frenkel, Nicholas Tilosen, Kai Frerichs und Jörn Frerichs. Einen zweiten Platz errang die 4 x 50m Lagen Mixedstaffel mit Jörn Frerichs, Jutta Lenzig, Kai Frerichs und Sina Pohlmann. Eine drittenm Platz konnten die Achimer über 4 x 50m Freistil mixed erreichen. Hier schwammen Jörnund Kai Frerichs, Jutta Lenzig und Sina Pohlmann.

Schwimmabteilung 14.03.2018 von Barbara Walter

Frühjahrsschwimmfest des TSV Dörverden

Am ersten Märzwochenende fand das Dörverdener Frühjahrsschwimmfest im Hallenbad Achim statt. Der TSV Achim war mit seinen jungen Talenten am Start.

Am meisten überzeugte die erst 9 jährige Fabienne Jolie Oppermann. Sie ging fünfmal an den Start und beendete alle Wettkämpfe als Erste. Fabienne startete über 50m Freistil (43,86sec), 100m Freistil (1:45,48min), 200m Freistil (3:53,03min), 50m Rücken (51,73sec) sowie 100m Rücken (1:55,01min). Weitere erste Plätze erkämpften sich Emil Dietzel (2005) über 200m Brust in 3:24,04min., Ricardo Finder (2007) über 50m Brust in 58,07sec. und Lasse Hehenberger (2004) über 100m Lagen in 1;32,27min.

Emil Dietzel (2005) schwamm viermal auf den zweiten Platz. Und zwar über 50m Freistil (32,33sec.), 100m Freistil (1:14,56min.), 50m Brust (44,48sec.) und 100m Brust (1:41,04min.).  Dreimal Platz 2 erreichte Lennart Hause (2004). Er war  über 50m Freistil (34,90sec.), 200m Freistil (3:06,16min.) sowie 100m Rücken (1:37,68min.) erfolgreich. Weitere zweite Plätze gingen an Alexander Jan Dolkowski (2001) über 50m Brust (41,07sec.), 50m Schmetterling (32,53sec.), Ricardo  Finder (2007) über 50m Freistil (50,90sec.), 100m Brust (2:05,59min.) und Olrik Zantz (2009) über 50m Brust (57,18sec.) und 100m Brust (2:04,13min.). Auch Leona Hartmann (2008) fischte einen zweiten Platz aus dem Wasser. Sie war über 50m Rücken in 50,10sec. erfolgreich.

Die Achimer holten auch noch 4 dritte Plätze auf ihrer Heimbahn. Diese errangen Malina Schlüter (2005) über 50m Brust in 50,03sec., Alexander Jan Dolkowski (2001) über 50m Freistil in 28,84sec. ,Lennart Hause (2004) über  100m Schmetterling in 1:45min. und Lasse Hehenberger (2004) über 50m Schmetterling in 42,40sec.

Schwimmabteilung 14.02.2018 von Barbara Walter

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen

Am 10. Februar fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen in der Bezirksliga statt. Sowohl die Herren als auch die Frauenmannschaft des TSV Achim waren nach Walsrode gereist. Nachdem beide Mannschaften im letzten Jahr aus der Landesliga abgestiegen waren, konnten die Herren direkt den Wiederaufstieg schaffen. Die Damen belegten Platz 2 in Walsrode und Platz 4 aller Bezirksligen in Niedersachsen.

Speziell bei den Herren gab es einige hervorragende Einzelleistungen. So konnte Jörn Frerichs seinen Bezirksrekord über 100m Schmetterling um 1/10 Sekunde auf 0:56,45min. verbessern. Dies ist gleichzeitig Vereinsrekord. Weitere Vereinsrekorde erzielten Dustin Radke über 200m Lagen, Ben Seemann über 200m und 1500m Freistil sowie Anna Lefers über 50m Freistil.

 

Schwimmabteilung 29.01.2018 von Barbara Walter

Mitgliederversammlung der Schwimmabteilung

Neuer Vorstand der Schwimmabteilung

Am 25.01.2018 fand im Vereinsheim des TSV Achim die Mitgliederversammlung der Schwimmabteilung statt. Der Vorsitzende Kai Frerichs begrüßte alle Anwesenden.

Wie in jedem Jahr wurden die herausragenden Schwimmer für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Mira Förster wurde für die beste weibliche Einzelleistung gemäß DSV-Punktetabelle ausgezeichnet. Sie erzielte die beste Leistung  über 50 m Freistil. Die beste Leistung bei den Männern erreichte Jörn Frerichs. Ebenfalls nach der DSV-Punktetabelle erzielte er die höchste Punktzahl über 100m Schmetterling. Ebenfalls geehrt wurden Markus Brunzel, Dustin Radke, Nicholas Tilosen und Ben Seemann. Sie erzielten über 4 x 200m Rücken einen neuen Bezirksrekord.

Kai Frerichs dankte in seinen Ausführungen dem Vorstand für die konstruktive, angenehme und engagierte Zusammenarbeit. Er berichtete, dass die Mitgliederzahlen gegenüber Januar 2017 leicht gefallen sind.

Monika Wittrock ist seit 70 Jahren Mitglied im TSV Achim und Mitgründerin der Schwimmabteilung.

Der Schwimmwart Peter Wiese berichtete über die Erfolge der Achimer Schwimmer.

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften stiegen beide Mannschaften aus der Landesliga ab.

An den Deutschen Meisterschaften nahm Mira Förster und Anna Lefers teil.

Dieter Lerch stellte den Kassenbericht für 2016 vor. Der Haushalt ist ausgeglichen.

Für die Kassenprüfer berichtete Wilfried Schmidt. Er lobte die gewissenhafte Kassenführung. Dann bat Harry Kurth um  Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Bei den Neuwahlen ging es um den Vorsitzenden, den stellvertretenden Schwimmwart und den Schriftführer.

Aus persönlichen Gründen steht Kai Frerichs nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Dieter Lerch ist bereit den Posten zu übernehmen. Aus diem Grund musste auch ein neuer Kassenwart gewählt werden. Manfed Liebkowsky stellt sich als Kassenwart zur Wahl. Barbara Walter wurde wieder zur Schriftfühtrerin gewählt. Anna Lefers stellte sich als stellvertretende Schwimmwartin zur Verfügung. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde Carsten Höhn gewählt.

Unter dem Punkt Verschiedenes dankte Kai Frerichs allen Übungsleitern, Kampfrichtern und Helfern für ihre Arbeit.

 

 

Schwimmabteilung 27.11.2017 von Barbara Walter

Dustin Radke dominiert die Kreismeisterschaften im Schwimmen

Inmitten des dunklen Monats November fanden im Achimer Hallenbad am 10.11.2017 die Kreismeisterschaften im Schwimmen über die langen Strecken statt.

Hier konnten wieder einmal die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Achim des TSV Ottersberg und der SGS Verden/Dörverden zeigen, was sie über die langen Distanzen drauf hatten.. Geschwommen  wurden die 400m Lagen, 800m Freistil und 1500m Freistil. Alle ersten Plätze in der offenen Wertung blieben in der Weserstadt.

Bei den Herren konnte Dustin Radke sich in der offenen Wertung über alle drei Strecken durchsetzen. Während er über die 400m Lagen in einer Zeit von 5:11,08 und 800m Freistil in 9:23,74 Min klar siegte, lieferte Dustin sich mit Frederick Timm vom TSV Ottersberg über die kompletten 1500m Min ein spannendes Rennen. Während der gesamten Distanz  schwammen die zwei nebeneinander. Erst auf den letzten 50m setzte Dustin sich im Schlussspurt durch. Am Ende hatte Dustin bei einer Gesamtzeit von 19:16,67 Min ganze 0,8 Sec Vorsprung vor Frederick.

Auch bei den 400m Lagen war Frederick der stärkste Konkurrent von Dustin und erkämpfte sich mit 5:19,11 Min einen hervorragenden 2. Platz vor Nikolas Tilosen, der mit einer Zeit von 5:21,31 Min starker dritter der offenen Wertung wurde.
Bei den 800m Freistil gewann Alexander Schubert in einer Zeit von 11:51,27 Min die Silbermedaille.

Bei den Damen ging es verteilter zu. Hier gab es bei allen 3 Strecken jeweils unterschiedliche Siegerinnen. Die 400m Lagen entschied Lena-Karolin Wiese für sich. Sie gewann in einer Zeit von 5:31,11 Min. Zweite in der offenen Wertung wurde Mira Förster (5:50,82 Min) vor Jorunn-Sophia May (6:00,32 Min) alle TSV Achim.           Jene Jorunn-Sophia May gewann dann die 1500m Freistil. Sie benötigte 20:25,61 Min für diese Strecke. Den Zweiten Platz in der offenen Wertung belegt Mieke Strohbach (TSV Achim) in einer Zeit von 21:15,71 Min.
Die dritte Siegerin in der Runde der Damen war Mira Förster. Sie gewann die 800 m Freistil, wofür sie 10:12,40 Min benötigte. Auch über 800m Freistil mischte Jorunn-Sophia May in der offenen Wertung mit. Vor Meike Brandt, die 11:34,54 Min benötigte, sicherte Jorunn sich den 2. Platz in einer Zeit von 10:50,36. 

Neben den Medaillen in der offenen Wertung gab es noch zahlreiche Medaillen in der Jahrgangswertung. Das Schöne ist, dass jeder Teilnehmer sich über eine Medaille freuen konnte.

Schwimmabteilung 07.11.2017 von Barbara Walter

Vereinsrekorde bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften

An den letzten Wochenenden fanden die Bezirks- und Landesmeisterschaften im Schwimmen in Cuxhaven und Osnabrück statt. Drei Achimer Aktive konnten hier neue Vereinsrekorde aufstellen.

Bei den Bezirksmeisterschaften erzielte Dustin Radtke einen Vereinsrekord über 200m Lagen in einer Zeit von 2:21,58min. Die weiteren Vereinsrekorde wurden bei den Landesmeisterschaften in Osnabrück aufgestellt. Mira Förster schwamm über 50m Freistil 27,01sec. , was ihr im Finale Platz 1 in der Jahrgangswertung und Platz 5 in der offenen Wertung einbrachte. Ben Seemann erzielte den dritten Vereinsrekord über 200m Freistil in 1:59,00min. und damit Platz 3 in der Jahrgangswertung.

Zweite Plätze in der Jahrgangswertung erzielten Mira Förster über 100m Freistil in 1:00,18min. und Dustin Radtke über 400m Freistil in 4:27,12min.

In der offenen Wertung gab es einen 4. Platz über 50m Schmetterling in 29,17sec. für Anna Lefers.

Bei den Landesmeisterschaften wurden auch Staffeln geschwommen. Die Staffeln des TSV Achim landeten auf Platz 4 und 5. Platz 4 erreichte die 4 x 50m Freistilstaffel der Frauen in der Besetzung Anna Lefers, Lena-Karolin Wiese, Jorunn Sofia May und Mira Förster mit einer Zeit von 1:53,04min.  Platz 5 gab es für die 4 x 50m Lagen Mixed-Staffel in der Besetzung Dustin Radtke, Lena-Karolin Wiese, Ben Seemann und Mira Förster mit einer Zeit von 1:56,58min.

 

Zwei Wochen vor den Landesmeisterschaften wurden in Cuxhaven die Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Außer Dustin Radtke mit Vereinsrekord waren auch andere Achimer Schwimmer erfolgreich.

In der offenen Wertung erzielte Anna Lefers einen ersten Platz über 50m Schmetterling in 29,45sec. Einen Zweiten Platz gab es für Lena-Karolin Wiese über 200m Brust in 2:44,75min. Dritte Plätze in der offenen Wertung erzielten Dustin Radtke über 50m Rücken in 35,08sec. und Lena-Karolin Wiese über 50m Brust in 35,66sec.

In der Jahrgangswertung erzielten weitere Achimer Aktive vordere Plätze. Erste Plätze erzielten Mira Förster über 200m Freistil in 2:14,65min. und 50m Schmetterling in 30,33sec. Jorunn Sofia May wurde Erste über 50m Brust in 37,12sec. und 200m Brust in 2:58,58min. Ben Seemann belegte dreimal Platz 1. Er siegte über 200m Freistil in 2:00,03min.  und 100m Schmetterling in 1:01,93min., was in beiden Fällen Platz 2 in der offenen Wertung bedeutet. Über 100m Lagen belegte Ben Platz 1 in der Zeit von 1:05,62min.

Die 4 x 50m Freistilstaffel der Frauen belegte in der Besetzung Anna Lefers, Lena-Karolin Wiese, Liv Evers und Mira Förster in der Zeit von 1:52,97min. Platz 1.

Zweite Plätze erzielten die 4 x 50m Freistilstaffel der Männer in der Besetzung Ben Seemann. Nicholas Tilosen, Jannek Frerichs und Dustin Radtke in der Zeit von 1:43,33min. und die 4 x 50m Lagen Mixed-Staffel in der Besetzung Dustin Radtke, Nicholas Tilosen, Anna Lefers und Mira Förster in der Zeit von 1:58,03min.

Schwimmabteilung 06.09.2017 von Barbara Walter

Ben Seemann und Lena Wiese die erfolgreichsten Schwimmer im Kreis

 

Am 20. August trafen sich die besten Schwimmer und Schwimmerinnen des Landkreises Verden im Achimer Hallenbad an der Bergstraße um die Kreismeister über die Kurzstrecken zu ermitteln. Ausrichter waren die SGS Verden/Dörverden. Die drei teilnehmenden Vereine SGS Verden/Dörverden, TSV Ottersberg und TSV Achim stellten zusammen 59 Schwimmerinnen und Schwimmer auf, die 209  Starts absolvierten. Insgesamt gab es neben zahlreichen Jahrgangstiteln zehn Titel in der offenen Wertung zu gewinnen. Der TSV Achim nutzte den Heimvorteil und heimste alle 10 Titel ein.

Mit 3 Titeln in der offenen Wertung war Ben Seemann der erfolgreichste Schwimmer. Er gewann über die 50 m Schmetterling und Freistil sowie die 400m Freistil Dabei benötigte er für 50m F 0:25,53 min, 50m S  0:28,00 min und über 400m Freistil 4:39,18 min. Die übrigen zwei Titel in der offenen Wertung gingen an Yannis Wiese und Dustin Radke. Yannis benötigte für die 50m Brust 0:32,20 min und Dustin über die 50m Rücken 0:29,72 min.

Bei den Damen gingen zwei offene Titel an Lena Wiese. Lena gewann die 50m B in 0:35,68 min und die 400m F in 4:53,86 min. Die übrigen 3 Titel der offenen Wertung teilten sich Liv Evers, Anna Lefers und Mira Förster. In einer Zeit von 0:32,98 sicherte sich Liv den Titel in der offenen Wertung über die 50m R.  Während Anna über 50m S in einer Zeit von 0:29,45 gewann, schwamm Mira mit 0:27,71 die schnellste Zeit bei den Damen und gewann Gold über 50m F.

Neben den Siegern konnten weitere Achimer das Treppchen besteigen und Medaillen für die offenen Wertung entgegennehmen. Mira Förster wurde dreimal Zweite über 50m S, 50m B und 400m F. Weitere Silbermedaillen gewannen Dustin Radke über 50 und 400m F,  Liv Evers über 50m F, Anna Levers über 50m R, Jannek Frerichs über 50m S, Ben Seemann über 50m R und Nikolas Tilosen über 50m B. Bronze in der offenen Wertung hieß es für Jorunn-Sophia Mai über 50m B und 400m F sowie für Jannek Frerichs über 50m R, Alexander Schubert über 50m B Nikolas Tilosen über 400m F und Dustin Radke über 50m S. 

Neben den offenen Titeln gab es noch viele Jahrgangstitel zu gewinnen. Auch hierfür wurden vom Kreisschwimmverband zahlreiche Medaillen vergeben. Die SGS Verden/Dörverden gewann 21 x Gold, 11 x Silber und 7 x Bronze. Der TSV Achim holte insgesamt 41 Siege, 17 zweite und 7 dritte Plätze. Bei den Jahrgangstiteln war der TSV Ottersberg mit 49 x Gold, 24 x Silber und 10 x Bonze an der Spitze.

Insgesamt war es ein für alle Teilnehmer erfolgreicher Wettkampf mit vielen persönlichen Bestzeiten, der Dank der sehr guten Organisation durch die SGS Verden/Dörverden reibungslos verlief.

Schwimmabteilung 05.07.2017 von Barbara Walter

Deutsche Mastersmeisterschaften

Deutsche Mastersmeisterschaften im Schwimmen

 

Bei den diesjährigen Deutschen Mastersmeisterschaften im Schwimmen vom 16. – 18. Juni waren auch Aktive des TSV Achim vertreten. Drei Teilnehmerinnen absolvierten insgesamt 10 Einzelstarts.

Zum ersten Mal war Anna Lefers dabei. Sie startete in der Altersklasse 20 über 50m Schmetterling. Auf dieser Strecke belegte sie Platz 2 in der Zeit von 29,13sec.

Sabine Morche-Bloch absolvierte sieben Starts. Sie landete in der Altersklasse 65 dreimal auf Platz 2. Das gelang ihr über 50m und 100m Freistil in 37,32sec. bzw. 1:23,86min. und 200m Lagen in 3:27,69min. Platz 3 erreichte Sabine über 100m Schmetterling in 1:44,05min. Zusätzlich konnte Sabine mit drei vierten Plätzen aufwarten. Diese erreichte sie über 200m Freistil, 100m Brust und 50m Schmetterling.

Als dritte Starterin ging Jutta Lenzig ins Rennen. Jutta erreichte in der Altersklasse 50 Platz 4 über 100m Brust und Platz 5 über 50m Freistil.

 

Schwimmabteilung 01.06.2017 von Barbara Walter

Arena Meeting in Hannover

Mitte Mai fand in Hannover das alljährliche Arena Meeting des Schwimmsports statt. Auch die Schwimmer des TSV Achim waren dort vertreten.

Zwei Achimer ragten mit ihren Leistungen besonders heraus. Der in den USA studierende Jörn Frerichs stellte gleich vier Vereinsrekorde auf. Über 50m Schmetterling (25,46sec) und 100m Schmetterling (56,42sec) bedeutete dies gleichzeitig neuen Bezirksrekord. Die zwei weiteren Vereinsrekorde fielen über 50m und 100m Freistil in 24,32sec beziehungsweise 54,07sec.

Seine Vereinskollegin Mira Förster schaffte immerhin einen Vereinsrekord über 50m Freistil in 27,27sec. über 100m Freistil schwamm Mira erstmalig unter einer Minute und zwar 59,66sec.

Weitere persönliche Bestzeiten wurden von Meike Brandt (50m und 100m Brust),

Mira Förster (50m Brust und 50m Schmetterling), Jorunn Sofia May (100m Brust und 400m Freistil), Alexander Schubert (50m Brust) und Ben Seemann (100m Freistil) erreicht.

Mit diesen guten Leistungen landeten alle Schwimmerinnen und Schwimmer auf Plätzen zwischen eins und drei.

 

Beitragsarchiv