header
Schwimmen 12.04.2017 von Barbara Walter

Landesmeisterschaften der Schwimmer in Braunschweig

Mira Förster dreimal auf dem Podest

 

Am ersten Aprilwochenende reiste eine Delegation des TSV Achim zu den Landesmeisterschaften im Schwimmen nach Braunschweig.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Mira Förster. Ihr gelang dreimal der Sprung aufs Podest. Mira belegte über 50m Freistil in 27,53 sec. Platz 1 in der Jahrgangswertung. Dies bedeutete gleichzeitig Platz 4 in der offenen Wertung. Über 200m Freiastil wurde Mira Zweite in persönlicher Bestzeit von 2:19,13 min. Über 100m Freistil wurde sie Dritte in 1:01,38 min. Diese Zeit konnte sie im Endlauf noch einmal steigern und wurde mit 1:00,74 min. Sechste in der offenen Wertung. Alle Zeiten reichten auch für die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften.

Einen zweiten Platz in der offenen Wertung fischte Anna Lefers über 50m Schmetterling aus dem Becken. Mit ihrer Zeit von 29,07 sec. sicherte sie sich gleichzeitig die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften. Hierfür qualifizierte sie sich ebenfalls über 50m Rücken und 50m Freistil.

Einen weiteren zweiten Platz in der Jahrgangswertung holte sich Ben Seemann über 100m Freistil. Ben erzielte hier die Vereinsrekordzeit von 55,25 sec. Weiter wurde er Zweiter über 50m Schmetterling in 27,44 sec. Ferner qualifizierte auch er sich auf weiteren Strecken für die Norddeutschen Meisterschaften. Und zwar über 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Schmetterling.

Weitere Achimer Schwimmer konnten durch hervorragende Leistungen auf sich aufmerksam machen. So erreichten Dustin Radke über 50m Rücken, Jannek Frerichs über 50m Schmetterling und Nicholas Tilosen über 50m Brust alle in persönlicher Bestzeit die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften.

Lena-Karolin Wiese war bei den Landesmeisterschaften nicht dabei. Sie hatte vorher schon auf den Bruststrecken die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften erreicht

 

Schwimmen 29.03.2017 von Barbara Walter

Viele Bestzeiten bei den Kreismeisterschaften

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Schwimmen war der TSV Achim wieder sehr erfolgreich. Die Aktiven konnten bei 82 Starts 33 persönliche Bestzeiten erzielen. In der offenen Wertung gingen fast alle Titel in die Weserstadt. Nur über 100m Freistil männlich musste sich Jannek Frerichs Frederick Timm vom TSV Ottersberg geschlagen geben.

Vom TSV Achim waren Dustin Radke und Lena Karolin Wiese am erfolgreichsten. Dustin siegte fünfmal und zwar über 100m und 200m Rücken, 100m und 200m Lagen sowie über 100m Schmetterling. Lena fischte über 100m und 200m Brust sowie 100m und 200m Lagen Goldmedaillen aus dem Achimer Becken.

Yannis Wiese war auf den Bruststrecken (100m und 200m) nicht zu schlagen. Ben Seemann schlug über 200m Freistil und 200m Schmetterling als Erster an. Liv Evers siegte über 200m Rücken und 100m Freistil. Mira Förster stieg über 200m Freistil und 200m Schmetterling ganz oben aufs Podest. Anna Lefers überzeugte über 100m Rücken und Charline Rippe war über 100m Schmetterling nicht zu schlagen.

Jannek Frerichs konnte ebenfalls durch gute Leistungen überzeugen. Er belegte über 100m und 200m Schmetterling, 100m Freistil sowie 100m Lagen zweite Plätze in der offenen Wertung. Meike Brandt und Nicholas Tilosen schwammen zweimal auf Platz 2. Meike war über 200m Brust und 200m Lagen erfolgreich. Nicholas erreichte den 2. Platz über 200m Rücken und 200m Brust. Weitere Silbermedaillen gingen an Liv Evers über 100m Schmetterling, Mira Förster über 100m Brust, Franka Geisler über 100m Rücken, Henrik Osmers über 200m Lagen, Dustin Radke über 200m Freistil, Charline Rippe über 100m Freistil, Ben Seemann über 100m Lagen und Mieke Strobach über 200m Freistil.

Nicholas Tilosen konnte seiner Medaillensammlung noch drei Bronzemedaillen hinzufügen. Er wurde Dritter über 100m Brust, 100m Lagen und 100m Freistil. Einzelne Bronzemedaillen gingen an Meike Brandt über 100m Freistil, Jannek Frerichs über 100m Rücken, Felix Geisler über 200m Freistil, Alexander Schubert über 200m Brust und Mieke Strobach über 100m Lagen.

Die jüngeren Schwimmer können naturgemäß in der offenen Wertung noch nicht mithalten. Für sie war die Jahrgangswertung interessant. Erste Plätze in der Jahrgangswertung erreichten Emil Dietzel (2005) über 100m Brust, 100m Lagen und 100m Freistil, Hero Dietzel (2009) über 100m Rücken, Lasse Hehenberger (2004) über 200m Brust, Olrik Zantz (2009) über 100m Freistil sowie Fabienne Jolie Oppermann (2009) über 100m Rücken und 100m Freistil.

 

Schwimmen 26.03.2017 von Barbara Walter

Jutta Lenzig wird 2 fache Norddeutsche Meisterin

Mit einem 4 köpfigen Team reisten die Achimer Masters-Schwimmer zu den Norddeutschen Mastersmeisterschaften in Lübeck an.  Die Titel der über 20 jährigen wurden im Sportbad St. Lorenz in Alterklassen, die in jeweils 5-Jahresschritten eingeteilt sind, ausgeschwommeMit 2 Titeln war Jutta Lenzig die erfolgreichste Schwimmerin. Jutta sicherte sich in ihrer Altersklasse über die 50m Bruststrecke in einer Zeit von 0:42,83 den Sieg. Über die doppelte Brustdistanz gewann sie in einer Zeit von 1:36,07. Martina Mörz startete über 50m Rücken und schwamm in einer Zeit von 0:42,75 auf den 5. Platz.

Bei den Männern lief es nicht ganz so rund. So schwamm Kai Frerichs über 50 m Schmetterling in einer Zeit von 0:32,10 in einem starken Teilnehmerfeld auf den 6. Platz und landete somit im vorderen Drittel. Die 50m Freistil beendete Kai als 13.. Olaf Mülder schwamm ebenfalls die 50m Freistil und landete in einer Zeit von 0:31,53 im Mittelfeld auf dem 16. Platz.

In den Staffeln bewiesen die Achimer wieder einmal Teamspirit. Die 4 x 50m Freistil- und 4 x 50m Lagenstaffel, vertreten durch Kai Frerichs, Jutta Lenzig, Martina Mörz und Olaf Mülder zeigten hier, zu welcher Leistung ein Teamwettkampf anspornt. Beide Staffeln konnten sich einen Podiumsplatz erkämpfen. Die 4 x 50m Freistil wurde mit der Silbermedaille und 4 x 50m Lagen Staffel mit der Bronzemedaille beloh

Kai Frerichs

Schwimmen 23.03.2017 von Barbara Walter

Bezirksmeisterschaften in Uelzen

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Schwimmer in Uelzen konnten die Aktiven des TSV Achim wieder einmal überzeugen.

Erfolgreichster Schwimmer war Ben Seemann (1999). Er kehrte mit 3 ersten und einem zweiten Platz zurück. Erster wurde Ben über 200m Freistil in 2:10,64 min. und über 100m Rücken in 1:07,87 min. Sein erster Platz über 100m Freistil in 56,17 sec. bescherte ihm den zweiten Platz in der offenen Wertung.  Einen zweiten Platz erreichte Ben über 100m Schmetterling in 1:04,48 min. Dies brachte ihm Platz 3 in der offenen Wertung.  Mira Förster (1999) war ebenfalls sehr erfolgreich. Sie siegte über 100m Freistil in 1:02,58 min. Das reichte für den 3. Platz in der offenen Wertung. Über 200m Freistil in 2:21,63 min. und 100m Schmetterling in 1:14,74 min. erreichte Mira Platz 2. Über 100m Brust in 1:27,68 min. landete Mira auf dem Bronzerang. Alexander Schubert kam über 100m Brust in 1:17, 60 min. mit einer Silbermedaille in die Weserstadt zurück. Dustin Radke belegte zweite Plätze über 200m Rücken in 2:29,68 min. und 400m Freistil in 4:51,25 min. Dritte Plätze erreichte Dustin über 200m Freistil in 2:11,98 min., 100m Rücken in 1:09,77 min. und 100m Freistil in 59, 67 sec. Nicholas Tilosen und Lena Karolin Wiese belegten jeweils einen dritten Platz über 100m Brust. Nicholas erzielte dabei eine Zeit von 1:17,27 min. und Lena eine Zeit von 1:18,95 min.

In Uelzen waren auch etliche Staffeln am Start. Für vier Staffeln gab es jeweils eine Silbermedaille. Die 4 x 200m Freistil absolvierten Ben Seemann, Nicholas Tilosen, Nils Nagel und Dustin Radke in 9:02,24 min. 4 x 100m Lagen wurden in 4:37,05 min. von Dustin Radke, Alexander Schubert, Ben Seemann und Nicholas Tilosen absolviert. 4 x 100m Freistil beendeten Dustin Radke, Nils Nagel, Felix Geisler und Ben Seemann in 4:01,01 min.

Die 4 x 100m Lagen Mixed-Staffel in der Besetzung Dustin Radke, Meike Brandt, Ben Seemann und Mira Förster errang in der Zeit von 4:45,43 min. ebenfalls eine Silbermedaille.

Die Damenstaffeln freuten sich über dritte Plätze. Lena Karolin Wiese, Charline Rippe, Meike Brandt und Mira Förster schwammen über 4 x 100m Freistil eine Zeit von 4:24,12 min. Dieselben Schwimmerinnen starteten ebenfalls über 4 x 100m Lagen. Sie erzielten eine Zeit von 4:59,12 min., was ihnen eine weitere Bronzemedaille einbrachte.

Schwimmen 23.03.2017 von Barbara Walter

Piranha-Meeting in Hannover

Beim diesjährigen Piranha-Meeting in Hannover konnten drei Achimer mit Plätzen unter den besten Fünf glänzen.

Ben Seemann ließ über 200m Freistil in 2:05,51 min. die Konkurrenz hinter sich. Des weiteren fischte er sich über 50m Freistil in 25,60 sec. einen dritten Platz aus dem Wasser. Mira Förster belegte über 50m Freistil Platz 2 in 27,78 sec. Auf der Bruststrecke über 100m wurde Mira Dritte in 1:27,50 min. Mit persönlicher Bestzeit von 31,60 sec. über 50m Schmetterling erreichte sie einen guten vierten Platz. Lena Karolin Wiese konnte in 1:18,03 min. über 100m Brust einen zweiten Platz für sich verbuchen.

Schwimmen 23.03.2017 von Barbara Walter

Schwimmfest des TSV Dörverden

Wie in jedem Jahr fand das Schwimmfest des TSV Dörverden im Hallenbad Achim statt. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Achim nutzten den Heimvorteil für etliche persönliche Bestzeiten. Alle Aktiven, die Plätze unter den besten Fünf erreichten, erzielten ausnahmslos persönliche Bestzeiten.

Emil Dietzel (2005) errang 2 zweite Plätze über 50m Brust in 47,15sec. und 50m Freistil in 37,77 sec. Weiter freute er sich über 2 dritte Plätze über 50m Rücken in 48,03 sec. und 100m Lagen in 1:37,78 min. Erste Plätze gab es für Liv Evers (2002) über 100m Lagen in 1:14,61 min. und 50m Schmetterling in 33,22 sec. Fabienne Jolie Oppermann (2009) wurde Erste über 50m Rücken in 1:01,31 min. und Olrik Zantz (2009) siegte über 50m Brust in 1:04,65 min. Alexander Schubert (2000) überzeugte in seiner Spezialdisziplin Brustschwimmen. Er siegte über 50m in 32,98 sec. und über 100m in 1:16,44 min. weiter belegte er Platz 2 über 100m Lagen in 1:15,29 min. Nicholas Tilosen (1994) siegte über 50m Brust in 33,05 sec. Über 50m Freistil belegte er Platz 2 in 27,03 sec. Auch Marilena Schreiber (2000) schwamm neue Bestzeiten. Über 100m Brust belegte sie Platz 2 in 1:46,62 min. und über 100m Freistil Platz 3 in 1:22,53 min.

Lennart Hause, Lasse Hehenberger und Chris Carolin Weiß freuten sich über Plätze unter den besten Fünf.

In der Mixed-Staffel über 4 x 50m Lagen ließen die Aktiven des TSV Achim die Konkurrenz hinter sich. Liv Evers, Alexander Schubert, Lena Karolin Wiese und Nicholas Tilosen siegten in der Zeit von 2:06,71 min.

 

Schwimmen 31.01.2017 von Barbara Walter

Mitgliederversammlung der Schwimmabteilung

Am 26.01.2017 fand im Vereinsheim des TSV Achim die Mitgliederversammlung der Schwimmabteilung statt. Der Vorsitzende Kai Frerichs begrüßte alle Anwesenden.

Wie in jedem Jahr wurden die herausragenden Schwimmer für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Mira Förster wurde für die beste weibliche Einzelleistung gemäß DSV-Punktetabelle ausgezeichnet. Sie erzielte die beste Leistung  über 50 m Freistil. Die beste Leistung bei den Männern erreichte Jörn Frerichs. Ebenfalls nach der DSV-Punktetabelle erzielte er die höchste Punktzahl über 100m Schmetterling. Ebenfalls geehrt wurden Markus Brunzel, Yannis Wiese, Nicholas Tilosen, Jannek Frerichs und Alexander Schubert. Sie erzielten über 4 x 200m Brust einen neuen Bezirksrekord. Über 4 x 50m Rücken erzielten Jorunn Sofia May, Liv Evers, Anna Lefers und Lena-Karolin Wiese einen neuen Bezirksrekord. Weiter wurde Sabine Morche-Bloch für ihre Leistungen bei den Europameisterschaften der Masters geehrt. Sie wurde Europameisterin über 200m Schmetterling.

Kai Frerichs dankte in seinen Ausführungen dem Vorstand für die konstruktive, angenehme und engagierte Zusammenarbeit. Er berichtete, dass die Mitgliederzahlen gegenüber Januar 2016 wieder leicht gestiegen sind.

Der Schwimmwart Peter Wiese berichtete über die Erfolge der Achimer Schwimmer. Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften belegten beide Mannschaften eine siebten Platz. An den Deutschen Meisterschaften nahm Mira Förster teil. Für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften qualifizierte sich Anna Lefers, ferner eine 4 x 50m Lagenstaffel in der Besetzung Mira Förster, Liv Evers, Anna  Lefers und Lena-Karolin Wiese.

Dieter Lerch stellte den Kassenbericht für 2016 vor. Der Haushalt ist ausgeglichen.

Für die Kassenprüfer berichtete Harry Kurth. Er lobte die gewissenhafte Kassenführung. Dann bat Heiko Strüwer um  Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Bei den Neuwahlen ging es um den stellvertretenden Vorsitzenden, den Schwimmwart und den Schriftführer und Pressewart.

Petra Völkel-Wiese wurde erneut zur stellvertretenden Vorsitzenden der Schwimmabteilung gewählt. Neuer und alter Schwimmwart ist Peter Wiese. Auch Barbara Walter wurde in ihrem Amt als Schriftführerin und Pressewartin bestätigt. Als neue Kassenprüferin wurde Christa Petrek gewählt.

Unter dem Punkt Verschiedenes dankte Kai Frerichs allen Übungsleitern, Kampfrichtern und Helfern für ihre Arbeit.

 

Schwimmen 05.01.2017 von Barbara Walter

Winterzauber in Hamburg

Am letzten Wochenende vor Weihnachten machten sich die Achimer Schwimmer auf den Weg nach Hamburg. Beim Winterzauber im Dulsbergbad auf der 50m Bahn purzelten zahlreiche persönliche Bestzeiten.

Jörn Frerichs erzielte über 100m Schmetterling sogar einen Bezirksrekord in Vereinsrekordzeit von 0:56,55min. und belegte damit Platz 1. Ben Seemann überzeugte über 200m Freistil mit Platz 1 und Vereinsrekord in 2:04,06min.

Auch die anderen Schwimmer standen ihren Kameraden in nichts nach. So gab es zahlreiche weitere erste Plätze. Mira Förster siegte über 50m Freistil in 0:28,05min.

Jannek Frerichs schwamm persönliche Bestzeit über 100m Schmetterling in 1:07,65min. Sein großer Bruder Jörn siegte zusätzlich zu den 100m Schmetterling auch über 50m Freistil in 0:24,62min. Anna Lefers schwamm zweimal auf Platz 1. Sie siegte über 50m Schmetterling in 0:29,81min. und 50m Rücken in 0:34,29min.

Alexander Schubert verbesserte seine Bestzeit über 100m Brust auf 1:16,65min.

Ben Seemann schwamm auf fast allen seinen Strecken persönliche Bestzeiten. Zu den 200m Freistil schwamm er noch ünber 100m Freistil in 0:55,42min. und 50m Freistil in 0:25,47min. auf Platz 1. Auf den Bruststrecken überzeugten Nicholas Tilosen und Lena-Karolin Wiese. Nicholas siegte über 200m in persönlicher Bestzeit von 2:49,73min. Erste Plätze gab es auch über 50m in 0:33,74min. und 100m in 1:15,33min. Lena fischte sich über 50m Brust in 0:36,38mni. Und 200m Brust in 2:47,70min.  Platz 1 aus dem Wasser.

Es waren auch zwei Staffeln gemeldet. Über 4 x 50m Lagen mixed siegten die Achimer in der Besetzung Ben Seemann. Lena Wiese, Jörn Frerichs und Mira Förster in 1:59,00min. über 6 x 50m Freistil belegte der Tsv Achim Platz 2 in der Besetzung Ben Seemann, Anna Lefers, Jorunn Sofia May, Nils Nagel, Nicholas Tilosen und Mira Förster.

Außer den ersten Plätzen gab es weitere Podestplätze. Zweite Plätze erlangten Meike Brandt über 100m Brust und 200m Lagen, Mira Förster über 100m und 50m Brust, Jannek Frerichs über 50m Brust in persönlicher Bestzeit. Weitere zweite Plätze gab es für Jorunn Sofia May über 100m Fresitil und 200m Lagen, Alöexander Schubert über 200m Lagen und Ben Seemann über 50m Schmetterling, 50m Rücken und 100m Schmetterling.

Auch dritte Plätze gingen in die Weserstadt. So landete Mira Förster über

Am letzten Wochenende vor Weihnachten machten sich die Achimer Schwimmer auf den Weg nach Hamburg. Beim Winterzauber im Dulsbergbad auf der 50m Bahn purzelten zahlreiche persönliche Bestzeiten.

Jörn Frerichs erzielte über 100m Schmetterling sogar einen Bezirksrekord in Vereinsrekordzeit von 0:56,55min. und belegte damit Platz 1. Ben Seemann überzeugte über 200m Freistil mit Platz 1 und Vereinsrekord in 2:04,06min.

Auch die anderen Schwimmer standen ihren Kameraden in nichts nach. So gab es zahlreiche weitere erste Plätze. Mira Förster siegte über 50m Freistil in 0:28,05min.

Jannek Frerichs schwamm persönliche Bestzeit über 100m Schmetterling in 1:07,65min. Sein großer Bruder Jörn siegte zusätzlich zu den 100m Schmetterling auch über 50m Freistil in 0:24,62min. Anna Lefers schwamm zweimal auf Platz 1. Sie siegte über 50m Schmetterling in 0:29,81min. und 50m Rücken in 0:34,29min.

Alexander Schubert verbesserte seine Bestzeit über 100m Brust auf 1:16,65min.

Ben Seemann schwamm auf fast allen seinen Strecken persönliche Bestzeiten. Zu den 200m Freistil schwamm er noch ünber 100m Freistil in 0:55,42min. und 50m Freistil in 0:25,47min. auf Platz 1. Auf den Bruststrecken überzeugten Nicholas Tilosen und Lena-Karolin Wiese. Nicholas siegte über 200m in persönlicher Bestzeit von 2:49,73min. Erste Plätze gab es auch über 50m in 0:33,74min. und 100m in 1:15,33min. Lena fischte sich über 50m Brust in 0:36,38mni. Und 200m Brust in 2:47,70min.  Platz 1 aus dem Wasser.

Es waren auch zwei Staffeln gemeldet. Über 4 x 50m Lagen mixed siegten die Achimer in der Besetzung Ben Seemann. Lena Wiese, Jörn Frerichs und Mira Förster in 1:59,00min. über 6 x 50m Freistil belegte der Tsv Achim Platz 2 in der Besetzung Ben Seemann, Anna Lefers, Jorunn Sofia May, Nils Nagel, Nicholas Tilosen und Mira Förster.

Außer den ersten Plätzen gab es weitere Podestplätze. Zweite Plätze erlangten Meike Brandt über 100m Brust und 200m Lagen, Mira Förster über 100m und 50m Brust, Jannek Frerichs über 50m Brust in persönlicher Bestzeit. Weitere zweite Plätze gab es für Jorunn Sofia May über 100m Fresitil und 200m Lagen, Alöexander Schubert über 200m Lagen und Ben Seemann über 50m Schmetterling, 50m Rücken und 100m Schmetterling.

Auch dritte Plätze gingen in die Weserstadt. So landete Mira Förster über 50m Schmetterling und 200m Lagen auf Platz3. Jorunn Sofia May wurde dritte über 50m Rücken und mit persönlicher Rekordzeit über 200 Brust. Weiter dritte Plätze gingen an Jannek Frerichs über 50m Freistil, Nils Nagel über 200m Freistil sowie Alexander Schubert über 50m Schmetterling, wobei auch Alexander auf allen Strecken persönliche Bestzeiten erzielte.

Am letzten Wochenende vor Weihnachten machten sich die Achimer Schwimmer auf den Weg nach Hamburg. Beim Winterzauber im Dulsbergbad auf der 50m Bahn purzelten zahlreiche persönliche Bestzeiten.

Jörn Frerichs erzielte über 100m Schmetterling sogar einen Bezirksrekord in Vereinsrekordzeit von 0:56,55min. und belegte damit Platz 1. Ben Seemann überzeugte über 200m Freistil mit Platz 1 und Vereinsrekord in 2:04,06min.

Auch die anderen Schwimmer standen ihren Kameraden in nichts nach. So gab es zahlreiche weitere erste Plätze. Mira Förster siegte über 50m Freistil in 0:28,05min.

Jannek Frerichs schwamm persönliche Bestzeit über 100m Schmetterling in 1:07,65min. Sein großer Bruder Jörn siegte zusätzlich zu den 100m Schmetterling auch über 50m Freistil in 0:24,62min. Anna Lefers schwamm zweimal auf Platz 1. Sie siegte über 50m Schmetterling in 0:29,81min. und 50m Rücken in 0:34,29min. Alexander Schubert verbesserte seine Bestzeit über 100m Brust auf 1:16,65min. Ben Seemann schwamm auf fast allen seinen Strecken persönliche Bestzeiten. Zu den 200m Freistil schwamm er noch ünber 100m Freistil in 0:55,42min. und 50m Freistil in 0:25,47min. auf Platz 1. Auf den Bruststrecken überzeugten Nicholas Tilosen und Lena-Karolin Wiese. Nicholas siegte über 200m in persönlicher Bestzeit von 2:49,73min. Erste Plätze gab es auch über 50m in 0:33,74min. und 100m in 1:15,33min. Lena fischte sich über 50m Brust in 0:36,38mni. Und 200m Brust in 2:47,70min.  Platz 1 aus dem Wasser.

Es waren auch zwei Staffeln gemeldet. Über 4 x 50m Lagen mixed siegten die Achimer in der Besetzung Ben Seemann. Lena Wiese, Jörn Frerichs und Mira Förster in 1:59,00min. über 6 x 50m Freistil belegte der Tsv Achim Platz 2 in der Besetzung Ben Seemann, Anna Lefers, Jorunn Sofia May, Nils Nagel, Nicholas Tilosen und Mira Förster.

Außer den ersten Plätzen gab es weitere Podestplätze. Zweite Plätze erlangten Meike Brandt über 100m Brust und 200m Lagen, Mira Förster über 100m und 50m Brust, Jannek Frerichs über 50m Brust in persönlicher Bestzeit. Weitere zweite Plätze gab es für Jorunn Sofia May über 100m Fresitil und 200m Lagen, Alöexander Schubert über 200m Lagen und Ben Seemann über 50m Schmetterling, 50m Rücken und 100m Schmetterling.

Auch dritte Plätze gingen in die Weserstadt. So landete Mira Förster über 50m Schmetterling und 200m Lagen auf Platz 3. Jorunn Sofia May wurde dritte über 50m Rücken und mit persönlicher Rekordzeit über 200 Brust. Weitere dritte Plätze gingen an Jannek Frerichs über 50m Freistil, Nils Nagel über 200m Freistil sowie Alexander Schubert über 50m Schmetterling, wobei auch Alexander auf allen Strecken persönliche Bestzeiten erzielte.

 

Zurück 1 2 Weiter
Beitragsarchiv