header

Aktuelles

Fußball 12.04.2017 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Achim 3 -TSV Achim 2. 2-2

Am Sonntag stand unser Vereinsderby gegen unsere dritte Herren an. Ein Spiel was in der Vergangenheit schon oft polarisiert hat. Von Beginn an machte Achim III enormen Druck. Binnen 5 Minuten kam unsere dritte auf 2 hochkarätige Torchancen. Zu unserem Glück ohne die nötige Präzision. Nach 7 Minuten zeigte der Schiedsrichter zurecht auf den Punkt: gegen uns! Der gegnerische Spieler nahm das stehengebliebene Bein unseres Verteidigers dankend an. Den fälligen Strafstoß verwandelte Denis Rogosin souverän. Von nun an agierten wir wacher und entschlossener in den Zweikämpfen und im Spielaufbau. Nach circa 20 Minuten war klar zu bemerken, dass der Gegner konditionell nicht mehr mithalten konnte. Wenig später setzte sich Emir Abidovic weit außen durch und schloss aus sehr spitzem Winkel ab und markierte somit den Ausgleich. Von nun an hatten wir das Heft in der Hand. 10 Minuten vor der Halbzeit brachte Johann Burgart einen Eckball rein, welchen Volker Brandt völlig ungedeckt einköpfen konnte. Mit der Führung im Nacken boten sich noch weitere Chancen welche wir ungenutzt ließen. In der zweiten Halbzeit war die dritte Herren wieder zurück in ihrer alten Stärke. Ein offener Schlagabtausch entwickelte sich. Innerhalb kurzer Zeit hatte Johann 2 riesige Chancen, welche einmal durch den Libero des Gegners auf der Linie verhindert wurde und die zweite durch den Pfosten des Tores. Direkt im Anschluss hatte Emir frei vor dem gegnerischen Kasten eine weitere Chance zum erhöhen. Der Keeper der dritten zeigte allerdings einen überragenden Reflex und rettete aus kürzester Distanz auf der Linie. Nun bot sich die Situation der alten Fußballweisheit: Wer sie vorne nicht macht bekommt sie hinten rein. Aus knapp 20 Metern hämmerte Denis Rogosin einen Freistoß direkt in unser Tor. Das Spiel hatte jetzt seine Strukturen verloren. Bis zum Ende des Spiels gab es Torchancen auf beiden Seiten, welche allerdings ungenutzt blieben. Endstand: 2:2 (1:2) Fazit: Die Leistung war im Vergleich zu den letzten unsere Beste. Leider waren wir zu inkonsequent um uns selber zu belohnen!

Fußball 05.04.2017 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Achim 2-TSV Dauelsen 2. 4:1

Am Sonntag hatten wir den TSV Daulsen II zu Gast. Schon im Vorfeld war es uns klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Daulsen hatte zuvor 4 Siege in Folge gefeiert. Druckvoll fing unser Spiel an. Schnell wollten wir klar machen, dass nur drei Punkte zählen. Unsere Bemühungen konnten wir dann nach ca. 20 Minuten in Ertrag ummünzen. Nach einem schönen Pass von Emir Abidovic durch die Schnittstelle der Abwehr war es Johann Burgart, welcher den Laufweg gemacht hatte und den Ball ins lange Eck schob. Ein paar Minuten später spielte Ahmed Miry einen langen Ball, welchen Emir sofort in der Spitze verarbeiten konnte und zu unseren Gunsten verwerten konnte. Nach dieser 2:0 Führung würde das Spiel zerfahrener und wir ließen Daulsen unnötigerweise mehr Platz, was zu Chancen für Daulsen führte, welche allerdings ungenutzt blieben. Nach der Halbzeit begannen wir wieder Druckvoll. Allerdings fehlte oft die nötige Ruhe im Abschluss. Nach ca. einer Stunde war es dann soweit. Emir behauptete den Ball im Halbfeld und sah Nikolai Diwisch durchlaufen. Emir bediente Nikolai, welcher sich gegen den Torwart behauptete und schob die Kugel ins leere Tor. 10 Minuten später gelang Emir durch eine souveräne Einzelleistung sein zweites Tor. Von nun an ging unser Spielfluss komplett verloren. Viele Fehler im Aufbau oder schlecht geklärte Bälle ließen das Spiel unansehnlich werden. Nach 80 Minuten kam ein scheinbar harmloser Kopfball auf unser Tor, welchen unser Torwart Muhammed Savaskan unterschätze. Der Ball sprang unglücklich vor ihm auf und wurde immer länger, so dass der Ball ins lange Eck trudelte. Bis zum Ende passierte von nun an nichts erwähnenswertes mehr. Endstand: 4:1 (2:0) Fazit: Die ersten 20-30 Minuten waren ein guter Fußball von uns. Allerdings muss dieses Niveau länger aufrechterhalten werden! Immerhin war eine Verbesserung zur letzten Woche zu sehen.

Fußball 05.04.2017 von Waldemar kammer

2. Herren: SV Hönisch 2-TSV Achim 2. 3:3

Am gestrigen Nachmittag war es endlich soweit, wir durften unser erstes Spiel im neuen Jahr bestreiten, nach gefühlten 6 Monaten Pause. Mit Hönisch reisten wir zu einem der stärksten Konkurrenten. Gleich zu Beginn war bemerkbar, dass Hönisch alles geben wird. Druckvoll begann die Heimmannschaft und zwang innerhalb der ersten fünfzehn Minuten unseren Keeper Carsten Meyer von Salzen gleich zu drei (!) Glanzparaden. In allen drei Situationen klärte er im 1 gegen 1 ohne Tadel. Nach ca. fünfzehn Minuten fangen wir uns. Zwar waren leichtfertige Ballverluste nicht auszuschließen, jedoch wurden wir torgefährlicher. Mit einem Doppelschlag in der 31. und 32. Minute schraubten wir den Spielstand zu unseren Gunsten in die Höhe. Nach einer Ecke von Sebastian Koch war es Veli Bostan der sich richtig positionierte und gekonnt einköpfte. Eine Minute später war es Andreas Kurgannikow, welcher sich durchsetzte und auf 2:0 erhöhte. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin. Im zweiten Durchgang begann Hönisch wieder sehr druckvoll. Dieses Mal allerdings schaffte es der Stürmer von Hönisch das Tor zu treffen. Im Vorfeld war eine fragwürdige Situation nicht abgepfiffen worden, allerdings war das nicht die Erste und die Letzte an diesem Tag... Kurze Zeit später stellte Emir Abidovic die Differenz von zwei Toren wieder her. Nach einem Freistoß von Deniz Bilge schraubte sich Emir am höchsten und versenkte die Kugel im Netz. Von nun an verloren wir immer mehr den Faden und ließen den Gegner durch einen Elfmeter und einen Abstauber ausgleichen zum 3:3. Beide spielten jetzt mit offenem Visier. Ein Schlagabtausch entwickelte sich in der Schlussphase. Kurz von Schluss hatte Nikolai Diwisch nochmal die Chance auf 4:3 zu erhöhen, allerdings ging sein wuchtiger Kopfball knapp neben das Tor. In der 86. Minute stand der Schiedsrichter einmal mehr im Vordergrund: Er pfiff das Spiel bereits in der 86 Minute ab und ließ berechtigte Proteste beider Seiten links liegen. Endstand: 3:3 (0:2) Fazit: Unser Trainer Waldemar Kammer ist mit unserer Leistung nicht zufrieden. Es waren viel zu viele Fehler und Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel. Herausragend waren heute unser Keeper Cäk und Libero Veli.

Fußball 06.02.2017 von Thorsten Mittelhann

JSG Achim/Uesen U10 I: 3.Platz beim SVL Cup in Lemwerder

logo

Mit 4 Siegen (Berne, Lemwerder I & II sowie SC Borgfeld) und 2 Niederlagen(Borsteler FC & Jahn Schneverdingen) errungen unsere Jungs beim SVL Cup am 04.02.2017 einen sehr guten 3.Platz


Fußball 06.02.2017 von Thorsten Mittelhann

JSG Achim/Uesen U10 I: U 10 I für Hallenkreismeisterschaftsfinale qualifiziert

Unsere #badboys2007 sind ungeschlagen(5 Siege & 3 Unentschieden) als beste Mannschaft das Jahrgangs 2007 in das Finale zur Hallenkreismeisterschaft eingezogen

Dort geht es dann am 19.02.2017 ab 14:00 Uhr in der Halle Sachsenhain in Dauelsen gegen:

FC Verden 04 I, JSG Bierden/Uphusen II, JSG Baden Etelsen II, JSG Dörverden & den TSV Bassen

 

 

 


Fußball 22.12.2016 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Achim 2-SV Holtebüttel 8:1

Gestern empfingen wir zum Abschluss des Jahres den SV Holtebüttel. An das Hinspiel hatten wir keine guten Erinnerungen, sodass wir was gut machen mussten! Im Gegensatz zu den letzten Spielen begannen wir nicht so bestimmend. Fehlpässe und unkonzentrierte Aktionen bestimmten den Spielverlauf. Nach einem Pfostenschuss von Veli Bostan war es Emir Abidovic, welcher vor dem Tor lauerte und den Ball direkt im Nachsetzen versenkte. Wenig später machte Leke Preqi oder auch "Leo" genannt sein Debüttor. Von nun an haben wir Holtebüttel ins Spiel kommen lassen. Aus dem Nichts kreierte der Stürmer vom SVH ein Tor. Kurz vor der Halbzeit hatte Holtebüttel sogar die Chance auf den Ausgleich, welchen "Cäk" allerdings mit einer starken Tat zunichte machte. In der Halbzeit hat unser Coach Waldemar Kammer deutliche Worte gefunden. Sehr konzentriert und im Kollektiv brannten wir ein Feuerwerk ab, wo fast jeder Torschuss ein Treffer war. Per Doppelschlag nach der Halbzeit trafen Ahmed Miry und Johann Burgart zum 4:1. Im letzten Viertel des Spiels schraubten nochmals Johann, "Leo" und Emir mit 2 Netzen das Ergebnis zurecht in die Höhe. Ergebnis: 8:1 (2:1) Fazit: Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Die erste Halbzeit jedoch war zu unkonzentriert gespielt. Was unser Coach zurecht kritisierte. Mit der zweiten Halbzeit ist er logischer weise zu 100% zufrieden.

Fußball 22.12.2016 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Bierden 2-TSV Achim 2. Spielabbruch 2:1 in der 74 min

Gestern waren wir im Stadtderby beim TSV Bierden 2 zu Gast. Uns war von vornherein bewusst, wie schwer dieses Spiel heute werden wird. Mit viel Druck legten wir los und erarbeiteten uns gleich von Anfang an mehrere Chancen. Die Kontrolle über das Spiel besaßen wir, jedoch waren Bierden's Konter gefährlich. In der 35. Minute spielte dann ein Verteidiger von Bierden den Ball mit der Hand im Strafraum, weshalb es für uns Strafstoß gab. Diesen verwandelte Andreas Kurgannikow mit etwas Glück im linken Eck. Kurz vor der Halbzeit gab es dann Ecke für Bierden. Beim Klärungsversuch sprang der Ball Dominik Bockstette an die Hand, weshalb der Schiedsrichter erneut Strafstoß gab, nur dieses Mal für Bierden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Stürmer des TSV Bierden knallhart in die Mitte. Nach der Halbzeit wurde das Spiel noch hitziger. Kleine dreckige Szenen spielten sich auf beiden Seiten ab. Im letzten Drittel fehlte uns die Durchschlagskraft. Bierden jedoch machte es besser. Nach einer Ecke köpfte ein Spieler von Bierden den Ball ins Tor. Fraglich war hier das Einsteigen, welches dem Spieler den Freiraum zum köpfen brachte... Von nun an stellte Bierden hinten dichter und wir spielten mit offenem Visier. In der 74. Minute passierte dann die Schlüsselszene des Spiels. Unser Spieler Deniz Bilge rannte mit einem Gegenspieler sehr unglücklich zusammen. Leider war es auch so schlimm wie es aussah. Unser Sportkamerad Deniz blieb zu unserem Schrecken bewusstlos liegen und blutete. Das Spiel wurde für eine lange Zeit unterbrochen, bis der Krankenwagen dann endlich eintraf. Dieser wiederum alarmierte einen Rettungshubschrauber, was die Unterbrechung locker über eine halbe Stunde schraubte. Für unseren Sportkameraden entschieden wir uns nicht weiter spielen zu wollen, was der gegnerische Trainer auch unterstütze. Lediglich die Mannschaft des TSV Bierden 2 wollte unbedingt weiter spielen. Zum Thema Menschlichkeit sowie Sportlichkeit muss hier nichts mehr gesagt werden... Die einzige gute Nachricht des Tages ist, dass Deniz sich nicht so schwer verletzt hat, wie erst von den Ärzten angenommen.

Fußball 14.11.2016 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Achim 2-TSV Bassen 3. 4:1

Gestern stand das Spiel gegen den TSV Bassen 3 an. Als Kollektiv wollten wir agieren, was ins zum Anfang auch gut gelang. Diszipliniert ließen wir Bassen laufen, weshalb das erste Tor nicht lange auf sich warten ließ. Nach einem Solo von Deniz Bilge brachte dieser den Ball scharf rein, welchen die Bassener nicht entschärfen konnten, sondern sogar den Ball beim Versuch zu klären in das eigene Tor beförderten. Das Spiel hatten wir weiterhin komplett unter Kontrolle, konnten allerdings bis zur 30. Minute nichts zählbares verbuchen. Nach einer halben Stunde kombinierte sich Veli Bostan mit Hilfe von Johann Burgart durch die Bassener Abwehr und schloss mit Erfolg ab. Kurz vor der Halbzeit konnte die Abwehr von Bassen den Ball nicht entscheidend klären, wodurch Dominik Bockstette es aus 25 Metern ohne Bedrängnis versuchen konnte. Der Keeper wollte den Ball fangen, was ihm jedoch nicht gelang, weswegen wir das 3:0 verbuchen konnten. Nach der Halbzeit ließ unsere Aufmerksamkeit nach. Das Spiel war zwar weiterhin in unserer Hand, allerdings hätten wir mehr Kapital schlagen müssen! So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis Andreas Kurgannikow in der 75. Minute entscheidend nachsetzte und den Ball in die Maschen drosch. Kurz vor Schluss gelang Bassen ein Sonntagsschuss wie aus dem Lehrbuch. Aus knapp 30 Metern zog ein Spieler von Bassen "einfach mal ab" und beförderte das Leder unhaltbar in den Winkel. Endstand: 4:1 (3:0) Fazit: Die erste Halbzeit war das Spiel, wie wir es aufziehen wollten, jedoch die Torausbeute war noch etwas gering. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder komischerweise mehr auf alles andere geachtet, als auf uns selbst. Das muss besser werden!

Fußball 09.11.2016 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Otterstedt 2-TSV Achim 2. 1:1

Gestern gastierten wir beim TSV Otterstedt 2. Ein schweres Spiel, was leider von unserer Mannschaft als zu leicht im Vorfeld interpretiert wurde. Unter desaströsen Platzverhältnissen pfiff der Schiri die Partie an. Von beiden Seiten wurde mit offenem Visier gespielt. Otterstedt machte allerdings anfangs mehr Druck als wir. In zählbares konnte Otterstedt dies aber nicht ummünzen. In der 14. Minute wurde Johann Burgart knapp vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß setzte Deniz Bilge direkt ins Tor in die Torwartecke. Nach unserem Tor stellten wir unseren Druck fast komplett ein. Nach einem Einwurf unsererseits konterte Otterstedt gekonnt mit einem Diagonalpass auf deren Außenstürmer, welcher eiskalt abschloss. Kurz vor der Halbzeit hatten wir nochmal die Chance zur Führung, welche vom Keeper kurz vor der Linie verhindert wurde. Nach der Halbzeit war es ein wildes hin und her. Die Mehrzahl der Chancen hatte zwar Otterstedt, die Hochkaräter allerdings wir. Mal um Mal scheiterten wir knapp oder vergaben kläglich. Sinnbildlich für unser schlechtes Spiel waren 5 Verwarnungen und eine gelb-rote Karte für Johann kurz vor Schluss. Endstand 1:1 (1:1) Fazit: Zufrieden war niemand mit dem Spiel. Wir haben wichtige Punkte liegen lassen und werden uns gemeinsam hinterfragen, wie so etwas zu Stande kommen konnte.

Fußball 01.11.2016 von Waldemar kammer

TSV Achim 2-TSV Thedinghausen 2. 1:0

Am gestrigen Sonntag stand uns mit dem TSV Thedinghausen 2 ein Gegner gegenüber, welcher sportlich bisher keine Punkte liegen lassen hat. Motiviert musste hier gewiss keiner werden. Unser Coach Waldemar Kammer sorgte für eine perfekte Einstellung im Verbund der Mannschaft bereits im Vorfeld. Druckvoll spielte Thedinghausen von Beginn an auf. Wir waren größtenteils mit der Defensive beschäftigt, was auch die Kernbotschaft von unserem Coach war, wie er uns im Vorfeld eingestimmt hatte. Thedinghausen lief uns permanent 20 Minuten an, was wir allerdings zusammen sehr gut verteidigten. Wir setzten auf schnelles Umschaltspiel und Konter. Nach 20 Minuten nutzte einen dieser Konter Veli Bostan, welchen er von Johann Burgart zuvor schön serviert bekommen hatte. Man merkte, dass Thedinghausen jetzt versuchte noch mehr Druck auszuüben. Kurz vor der Halbzeit waren es Reza und Cäk, welche einen Ausgleich verhinderten. Reza setzte gekonnt in letzter Sekunde gekonnt zur Grätsche an und Cäk machte sich einmal groß um den scharf geschossenen Ball abzuwehren. Nach Halbzeit war der Druck von Thedinghausen nochmals unnormal hoch, was zu sehr konservativen Mitteln führte. Oftmals haben wir die Bälle nur noch rausgeschlagen um Entlastung zu bekommen. In der zweiten Halbzeit kamen wir gefährlich vor das Tor durch Deniz Bilge (welcher den Pfosten traf) und Dominik Bockstette (welcher leider zu zentral schoss). In den letzten Minuten versuchte es Thedinghausen nochmals auf Biegen und Brechen den Ball in unser Tor zu befördern. 10 Minuten vor Schluss kratzte Alexander Burgart einen Ball von der Linie, welcher zuvor astrein hineingeflankt wurde. In der Nachspielzeit verletzten sich noch unser Keeper Cäk und Innenverteidiger Alex, was noch mehr Brisanz in das Spiel brachte, da wir bereits 3 mal gewechselt hatten. Zu unserem Glück standen wir die letzten Minuten auch noch sicher, was uns zu diesem wichtigen Dreier verhalf. Endstand: 1:0 (1:0) Fazit: Unser Coach Waldemar war mit der Leistung sehr zufrieden. Es war das erwartet schwere Spiel, was wir alle mit einer disziplinierten Leistung zusammen gewonnen haben.