header
Fußball 07.11.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht zum Spiel gegen JFV Verden/Brunsbrock

Am gestrigen Dienstag Abend hatten wir unser Aufstiegssspiel gegen JFV Verden/Brunsbrock. Die Jungs waren Heiß und hatten Bock, waren gut vorbereitet. In den ersten Minuten war das Spiel ausgeglichen, wir hatten die erste offensiv Aktion und die erste Ecke, die aber nix einbrachte. Kurz darauf dann der erste gelungen Angriff vom JFV, den wir aber zur Ecke abwehren konnten. Die Ecke kommt und wir verteidigen das ganz schlecht, der Ball wird direkt vor die Füße von Ben Röder geklärt, der nur einschieben muss. (5.) In der Folge zeigten sich unsere Jungs ziemlich geschockt und der JFV hatte im Anschluß 3 großen Torchancen, die aber nicht verwertet wurden. (6.) (8.) (9.) Dann bekam wir langsam wieder etwas stabilität rein. Doch es folgte die nächste Ecke. Der Ball wird 7m vor das Tor geschlagen. Wir gehen nicht richtig hin und Lasse Feldhaus makierte das 2:0 (14.) Nächster Angriff, wir verteidigen, wieder Ecke. Der Ball komm kurz, da steht Marlon Sassenberg, der trifft den Ball aber so Unglücklich, dass dieser ins eigene Tor geht. 0:3. (16.) Nach nur 16 Minuten mit 0:3 hinten, dass war jetzt natürlich ein Brett. Wir fingen jetzt an zu Kämpfen und das teilweise auch etwas über der normalen Härte. Patrick Schwender bekam nach einem Grenzwärtigen Foul Gelb, hätte aber auch Rot sehen können. Nach 20 Minuten fingen wir uns so langsam wieder, unsere Angriffe kamen aber kaum bis zum Tor durch, da wir in der letzten Linie häufig Abspiel Fehler machten. Fussball spielen war bei uns auch nicht mehr richtig drin, die Bälle wurden einfach nur noch nach vorne gebolzt. Wenigsten standen wir hinten einiger Maßen sicher. Trotzdem war es eine erste Halbzeit zum vergessen.

In der zweiten Halbzeit stellten wir unser System um und spielten nun mit zwei Stürmern um die freien Räume besser zu besetzen. Dies klappte direkt gut. Wir waren gleich viel besser im Spiel. Der erste Abschluß kam dann von Fabio Helmers aber sein Schuss wurde klasse gehalten vom Keeper (51.) Der JFV ging nun auf Konter, aber wir standen meistens ganz gut, klar konnten wir aber auch nicht alles verhindern. Der JFV kam so noch zu 2 dicken Konterchancen die aber Tim Silling halten konnte. Wir waren nun oft um den 16er des JFV präsent, ohne aber uns 100prozentige Torchancen raus zu spielen, ich kann mich da nur noch an eine erinnern die knapp am kurzen Pfosten vorbei geht. In der Folge stand aber der JFV auch nur noch hinten drin und spielte oft lange Bälle. Ein langer Ball kommt auf Niklas Schuler, der trifft den Ball nicht richtig und Ben Röder wittert seine Chance und lupft über den herausstürmenden Tim Silling ein. 0:4. (69.) Am Ende kam es dann nochmal ganz dick. Eine Flanke versucht Marlon Sassenberg zu klären und schießt dabei den Ball ins eigene Tor. 0:5. (75.) 

Am Ende natürlich ein verdienter der Sieg der aber mindestens um 2 bis 3 Tore zu Hoch ausgefallen ist. Die Jungs haben gekämpft, aber heute war einfach so ein Tag an dem nix gelingt und dann auch noch viel Pech dazu kommt. Glückwunsch an JFV Verden/Brunsbrock zum Aufstieg! Wir versuchen es nächstes Jahr nochmal. 

Fußball 29.10.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Backsberg

Am Wochenende waren wir in Fischerhude zu Gast bei der JSG Backsberg. Wir wollten das Spiel natürlich auch als eine Art Härtetest für das Spiel am 06.11. gegen Verden nutzen. Wir boten daher unsere beste Elf auf. Backsberg versuchte in der Anfangphase aus einer Dreierkette kurz hinten raus zu spielen. Dies gelang Backsberg ziemlich gut, da wir die hinteren Anspielstation nicht unter Druck setzten. Da beide Teams ansonsten auch gut verteidigten, hatten wir zwar ein leichtes Übergewicht. Bis auf ein Torabschluß von Mohammed Yousif gab es aber keine Torchancen zu vermelden. Nach 15 Minuten setzten wir dann Backsberg mittleren Innenverteidiger im Aufbauspiel unter Druck und stellte die Seite zu. Backsberg zwangen wir so immer wieder zum langen Ball, den wir in der Regel Abfangen oder Ablaufen konnten. Jetzt konnten wir endlich selbst Umschalt Momente kreieren da wir gegen die Schiebe Bewegung von Backsberg spielen konnten und jetzt kamen wir endlich mal zu Torchancen. Die erste hatte dann Torben Possehl, doch der Winkel war etwas zu spitz und der Torchuss auch zu Zentral. (23). Die nächste Möglichkeit hatte es dann aber wirklich in sich. Bei einem hohen Ball hinter die Kette, verschätzte sich die Backsberger Defensive und Mohammed war frei auf der linken Seite durch, sein Torschuss wurde aber stark vom Keeper gehalten. (25.) Nur wenige Minuten später wieder ein starker Umschalt Moment von uns. Florian bekommt aus der Abwehr den Ball, spielt Außen Jason überragend Frei der läuft Richtung Tor, kann quer legen, schließt aber selbst ab und schießt über das Tor. Eine Riesenchance (31.) Nur wenige Minuten später hat wieder Jason die Mega Möglichkeit. Mohammed setzt sich auf Links stark durch, spielt den Ball quer und Jason vergibt wieder die Chance. (35.) Anschließend musste Mohammed Yousif erst Mal raus, der hatte sich kurz vor der Aktion verletzt. Niklas Bredehöft kommt für ihn ins Spiel. In der 39. Minute kam dann mal Backsberg. Langer Ball der rechts durch die Nr. 13 erlaufen wird, der Stürmer schließt ab und der Ball wird noch von Niklas Schuler abgefäscht und kommt gerade so hinter dem Tor runter, da hätte Tim wohl nix mehr machen können, auch die anschließende Ecke wird gefährlich, da wir im gewusel den Ball nicht klären können. (39.) Dann war erst Mal Halbzeit.

Die erste Aktion gehörte dann der JSB Backsberg. Freistoß Zentral ca. 23m vor dem Tor. Der Torschuss geht ganz knapp am Pfosten vorbei. Ein aufreger gab es dann in der 51. Minute. Tobias Mühlenstedt ist im Strafraum und ein Verteidiger von Backsberg trifft ihn mit offener Sohle am Knöchel bei einer Grätsche, eigentlich ein klarer Strafstoß. Der Schiedsrichter stand aber nicht optimal und ließ weiter spielen. Tobi musste anschließend verletzt runter. Dann hatten wir mal wieder eine Riesenchance. Flanke aus dem Halbfeld hinter die Verteidigung von Backsberg. Jason läuft ganz stark ein und bekommt am Ende aber nur noch die Fuß spitze an den Ball, der dann langsam am Tor vorbei kullert. (58.) Die nächste Chance hatte dann endlich mal wieder Torben Possehl, der sonst von der Backsberger Verteidigung eng in die Deckung genommen wurde, sein Torschuss aus 14m wird aber von Torwart gehalten. (66.) Wir wollten gewinnen und wechselten nochmal Offensiv. Fabio Helmers raus. Pascal Schwender rein, da waren es hinten nur noch drei. Backsberg igelte sich jetzt hinten ein und lauerte auf Konter, die wir aber alle Ablaufen konnten. Nach vorne wurde es aber auch nicht mehr gefährlich. Am Ende ein 0:0.

Wir sind heute mal wieder sehr fahrlässig mit unseren Torchancen umgegangen. Das 0:0 war auf Grund der Vielzahl unsere Möglichkeiten sehr schade. In der ersten Halbzeit müssen das Spiel in unserer starken Phase für uns entscheiden. So war am Ende Backsberg die jubelde Mannschaft, die trotz einiger Verletzungen, alles gegeben hat und auf Grund der guten Defensiv Leistung in der zweiten Halbzeit sich den Punkt auch verdient hat.

Fußball 24.10.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen TSV Posthausen 9er

Am Wochenende ging es wieder mal auf einem 9er Feld gegen den TSV Posthausen diesmal bei uns auf dem Platz. Wir schickten die Mannschaft in einem 1-2-4-2 auf dem Platz. Wir began aber ziemlich fahrig. 2 Fehlpässe hätten schon zu richtig guten Torchancen für den TSV Posthausen führen können, aber die Situationen konnte der TSV nicht so richtig ausspielen. Den ersten Torschuss der Partie gab Piet Koopmann dann ab, der Torschuss ging aber über das Tor. (3.). Das erste Tor der Partie machte dann Torben Possehl nach einem langen Ball hinter die Kette von TSV Posthausen, braucht Torben den Ball nur noch einschieben. (7.) Anschließend hatten wir einige gute Tormöglichkeiten, die wir nicht nutzen konnten. Mohammed Yusif traft nur die Latte (8.) Zwei Mal scheiterte Torben am überragenden Posthausener Schlussmann. (13./15.)  In der Folge belagerten wir quasi den Posthausen 16er, aber irgendein Roter grätsche und blockte immer wieder unsere Abschlußversuche. Die haben sie wirklich in jeden Ball gehauen. Das 2:0 dann auch erst in der 25. Minute. Langer Abschlag von Tim, der Ball wird sehr lang und Pascal Schwender bekommt den Ball gerade noch vor der Grundlinie. Flanke Pascal. Tor Torben. (25.) Bei der Aktion ist Pascal aber leider umgeknickt. Sein Bruder Patrick kam für ihn die Partie. Die dickste Torchance vor der Pause hatte dann Zabi, der nach einer Flanke, völlig Frei am langen Pfosten stand, aber den Ball nicht richtig traf. (35.)

Die zweite Halbzeit ging so Los wie die erste Halbzeit auf hörte. Wir machten das 3:0 dann in der 44. Minuten. Leider konnte ich das Tor nicht sehen, da sich Zabi eine Platzwunde am Kopf zugezogen hatte. Torben und Patrick hatten dann mal ein Sahne Spielzug auf dem Zettel. Patrick auf Torben der geht seitlich durch und legt dann Ball perfekt zu Patrick zurück, der Ball geht jedoch voll an den Pfosten (46.) In der 52. Minute dann das 4:0. Ich verarztete gerade die Platzwunde von Zabi, daher konnte ich dieses Tor auch nicht sehen. Torben hat es aber gemacht. Eine schöne Kombination bis zu Patrick Schwender markierte dann das 5:0 (67.) Dann hatte Anton das 6:0 auf dem Fuß. Freistoß Mohammed Yusif. Der Torwart hält, kann aber nur in die Mitte abwehren. Anton lief stark durch und traf aber dann den Ball so, dass dieser aus einigen Metern über das Tor geht. (70.) Der TSV Posthausen schien nun langsam Müde zu werden. Den nächsten Torschuss konnte der Torwart wieder nur abwehren. Damjan schnappt sich den Ball, läuft einen Meter vom Torwart weg und macht ihn aus der Drehung rein. Schönes Ding. (71.) Tobias Mühlenstedt, der eingewechselt wurde, wollte auch nochmal zeigen was er kann. Lässt er mit einer Körpertäuschung erstmal ein Verteidiger links liegen, dringt in den Strafraum ein und machte das 7:0 (74.) Die nächste Hammer Torchance von Anton, diesmal aber nicht alleine, da wir hier gerade 3 Hundertprozentige in 3 Sekunden vergaben. (76.) Den Schlußpunkt setzte dann Patrick Schwender mit dem 8:0. (77.)

Der Sieg, natürlich verdient, aber wir hatten es heute mit Tapfer kämpfende Posthausener zu tun. Ich bin insgesamt sehr Froh, dass der Keis Verden mit dem Kreis Osterholz zusammen spielt, ich halte das in der heutigen Zeit für notwendig. Jetzt muss der Kreis aber am feinschliff arbeiten, diese Spiele sind weder für uns noch für den Gegner sonderlich Hilfreich oder Schön. Wir können uns weder auf die "großen" Partien Vorbereiten noch irgendwas testen. Zum einen natürlich wegen dem 9er Feld zum anderen auf Grund der Qualität des Gegners. Ich denke hier wäre eine Kreisliga und eine 1. Kreisklasse Hilfreich. Die Kreisliga dann mit 2 Aufstiegsplätzen, statt einem. Mann könnte ja auch eine Art Relegation machen wo nochmal der 2. gegen den 3. spielt, aber dann am besten mit Hin und Rückspiel. In einem Spiel, kann auch mal das Glück eine große Rolle spielen.

Fußball 30.09.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Meyenburg/Achwarden

Wir wollten unbedingt den Sieg einfahren um uns weiter von unseren Verfolgern abzusetzen. Wir beginnen Mega Stark. Nach 2 Minuten die erste Torchancen. Klasse Pass auf Ihlo der ist Außen durch und schließt ab, der Ball geht aber über das Tor. Eine Minute später ist dann Torben durch und scheitert am Torwart (5.) In der 6. Minute war es dann soweit. Einwurf durch Marlon, der Ball geht durch den 16er. Torben nimmt den Ball Volley und haut das Ding in den Knick ein Traumtor. Eine Minute später wieder Einwurf. Mohammed behauptet den Ball im 16er legt raus aus Ihlo der passt in die Mitte zu Flo, der schießt den Ball aus 14m ins untere Eck. 2:0. Hochverdient. Wir spielen in dieser Phase Meyenburg einfach nur an die Wand. Nächste Torchance durch Torben Possehl, wieder Volley fast so wie beim 1:0, doch der Schuss geht diesmal drüber (10.) Nach nur 10. Minuten müssten wir eigentlich schon mindestens 4:0 führen. Es dauert fast 20 Minuten bis Meyenburg mal irgendwie in die Nähe unseres Tore kommt. Wir wehren den Ball nach vorne Zentral ab. Dort kommt ein Meyenburger 25m vor dem Tor zum Abschluß. Tim kann nur Abklatschen und der Abstauber landet im Tor. (19.) Ester Torschuss für Meyenburg. Erstes Tor. Das stellt den ganzen Spielverlauf irgendwie auf den Kopf. So ist Fussball! Wir machten aber trotzdem einfach weiter. Florian mit einem Schuss aus 25m, ganz knapp drüber. (20.) Dann war Ihlo wieder durch, doch er scheitert am Torwart (26.). Wir erspielten uns eine Torchance nach der anderen. Torben frei vor dem Tor, nachdem sich die Abweher von Meyenburg mal so richtig verschätzt hat. Doch auch er scheitert an dem Torwart (30.) Das Spiel muss eigentlich schon entschieden sein. Allerdings mischte auch Meyenburg nachdem 2:1 jetzt mit. Hatte selber auch 2,3 gute Torchancen zum Ausgleich. Der kam dann auch. Hohe Flanke in den Strafraum. Patrick verschätzt sich und geht nicht zum Kopfball. Tim hätte wohl den Ball auch abfangen können. Kopfball Tor. 2:2 (35.). Dann war Halbzeit. Wir waren natürlich nicht zufrieden mit dem Ergebnis und auch nicht mit den letzten 10-15 Minuten des Spiels. 

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften großteils und es kam kaum noch zu guten Tormöglichkeiten. Beide Defensiv Reihen machten jetzt ein guten Job und ließen nix zu. Es dauerte bis zur 63. Minute ehe wir wieder eine große Torchance erspielen konnten. Zabi lässt ein Spieler richtig alt aussehen und spielt ein Traumpass auf Mohammed, seine Ballanahme war allerdings nicht ganz optimal und der Winkel wurde dann zu Spitzt, so dass er mit seinem Abschluß am Keeper scheiterte. Kurz vor Schluß, dann noch fast der Lucky Punch für Meyenburg. Ein Schuss aus 18m setzte sich auf die Latte. Der Sieg wäre nun aber völlig absurd gewesen, auch wenn wir in der 2. Halbzeit nicht mehr so Zielstrebig waren. Unsere Laune war nachdem Spiel dem entsprechend. 

Wenn man sich die 80 Minuten angeschaut hat, durfte es eigentlich nur einen Sieger geben. Die ersten 20 Minuten waren wohl die besten die wir bisher gespielt haben. Dann bekommen wir ein Tor aus dem Nichts und bauen dann ab und den Gegner damit auf. Die 3 Punkte haben wir uns selbst gestohlen durch individuelle Fehler hinten und Mangelhafte Chancenverwertung vorne. Daran müssen wir jetzt arbeiten!

Fußball 25.09.2018 von Stephanie Claußen

Altliga: Der neue Trikotsatz für die Altliga SG Achim ist da!

 

Das Altliga-Team der SG Achim freuten sich über ihren neuen Trikot-Sponsor. Am 07.09.2018 fand die offizielle Übergabe der neuen Trikotsgesponsert von Vermögensberater Aron Waleczek (Deutsche Vermögensberatung) statt.

 

„Wenn man zusammen an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein. Deshalb werde ich auch zukünftig den regionalen Mannschaftssport unterstützen. Denn Fairness, Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt – nicht nur im Sport!“, so Aron Waleczek.

Trainer Sebastian Denzel ist überzeugt, dass mit den neuen Trikots die Altligamannschaft der SG Achim für künftige Herausforderungen bestens aufgestellt ist.

 

Fußball 23.09.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen FC Osterholz-Schmarbeck

Im Hinspiel in Achim, sahen wir noch ein 16:0. Das wird heute nicht passieren, da der Gegner sich deutlich verbessert zeigte. Dennoch hatten wir von beginn an das Heft in der Hand. Nach wenigen Sekunden hatten wir die erste Chance durch Torben Possehl nach Fehler in der OHZ Abwehr. Nur wenige Minuten später dann eine Szene, die Sinnbildlich für unsere nicht so gute erste Halbzeit war. Der Ball wird vom Torwart abgewehrt, fliegt hoch in die Luft und kommt dann fast auf der Linie runter, doch niemand geht hin, alle gucken einfach nur zu. Das geht gar nicht! Der Ball kommt dann über ein Missglückten Klärungsversuch zu Ihlan Kizilboga doch der Ball wird abgewehrt vom Keeper. (4.) Die nächste Möglichkeit hatte dann wieder Ihlo, diesmal aber eher ungewollt. Eine Flanke wird richtig Heiß und fällt nur knapp am langen Pfosten vorbei. (12.) Wir kommen immer wieder über die Außen. Jetzt kommt mal Florian Erhardt mit einer Flanke, doch Anton verpasst mit Kopf ganz knapp (14.) Nächste Aktion: Ecke für uns. Florian schießt den Ball Flach in den 16er. Jason lässt für Marlon durch, doch er ist etwas zu überrascht, der Ball geht knapp vorbei (16.) In unserem Spiel fehlte jetzt etwas das Tempo. In der 21. Minute stellte OHZ das Spiel dann mal so richtig auf den Kopf. Der Stürmer zieht von Linksaußen nach innen an Marlon vorbei und hält aus ca. 25 Meter einfach mal drauf. Drin das Ding. Der FC OHZ führt mit 1:0. Wir mussten reagieren und brachten Patrick Schwender und stellten das System wieder um. In dieser Phase bekamen wir quasi gar nichts auf die Kette. Das Spiel wurde zu dem hitziger. Erst handelte sich ein OHZ Spieler eine Rote Karte wegen beleidigung ein, dann ein brutales Foul an Patrick Schwender, der voll in die Eisenstangen am Spielfeldrand geschubst wurde. Patrick blieb erst Mal etwas benommen liegen, konnte zum Glück aber weiter spielen. Nach einer halben Stunde fingen wir uns dann so langsam wieder. Marlon und Torben ließen zwei Möglichkeiten liegen (29.) (31.). In der 36. Minute hatten dann OHZ noch eine Torchance, aber aus spitzem Winkel kam der Ball nicht auf das Tor. Zu Mal der Spieler auch im Abseits stand. Kurz vor der Halbzeit dreht Florian Erhardt dann mit einem Doppelpack die Partie (40.) (40.+3).

Wir hatten in der ersten Halbzeit viel zu wenig Tempo im Spiel und waren Insgesamt viel zu Statisch. Das wollten wir auf jeden Fall in der zweiten Halbzeit ändern. Wir wechselten außerdem noch Niklas Schuler ein, für Emre Durmus.

Die erste Möglichkeit dann durch Ihlo Kizilboga, er trifft aber nur das Außennetz (45.) Dann kam die Torben Possehl Show. Wir wurden deutlich besser und hatten nun wesentlich mehr Torchancen und mehr Kontrolle. (46.) (54.) (58.) Es Stand nun 5:1. Davor ließen noch Jason Schallhorn, Marlon Sassenberg drei Torchancen liegen (48.) (49.) (53.). Der nächste Treffer folgte durch Anton Schnez. Klasse Aktion von Pascal Schwender, der spielt auf Anton der am 16er ein Gegner ausspielt und den Ball auf das Tor schießt. Der Ball wäre wohl nie reingegangen aber der Keeper von OHZ konnte den Ball nicht fangen. (67.) Marlon Sassenberg wurschelt dann das 7:1 ins Netz (72.) Generell hatte Marlon wohl keine große Lust mehr sich hinten zu langweilen, so dass er noch eine Chance liegen ließ (74.) Nach einer Ecke erhöhte dann noch Pascal Schwender auf 8:1 (75.). Den Schlußpunkt setzte dann Florian Erhardt in der 76. Minute. 

Wir hätte mit Sicherheit auch Heute 16 Tore machen können von den Torchancen her, allerdings waren wir in der ersten Halbzeit einfach nicht so richtig auf dem Platz. Nächste Woche haben wir denn wieder das Topspiel gegen JSG Meyenburg. Diesmal in Achim. 

 

Fußball 15.09.2018 von Patrick Rehmstedt

Spielbericht gegen JSG Meyenburg/Aschwarden

Wieder mal etwas Spät, da wir heute ja schon das nächste Spiel haben...aber ok ;)

Im Spiel war von Anfang an ziemlich gutes Tempo drin. Wir spielten am Anfang noch nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, ließen aber auch keine große Chance zu, da wir immer im letzten drittel unsere Fehler ausgebügelt bekamen. In der 13. Minute hatten wir dann aber unseren Moment. Niklas Schuler mit einem überragenden Ball auf Jason Schallhorn der Außen durch ist zum Tor zieht und unsere erste Chance direkt nutzt. Für Meyenburg war es der Weckruf. Nur 2 Minuten später hatte die JSG von Meyenburg/Aschwarden ihre erste richtig dicke Chance. In den folgenden Minuten bekamen wir dann ein wenig Probleme. Danach konnten wir das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Jason Schallhorn mit einem guten Schuss aus 25m (25.) und Torben Possehl mit einer sehr guten Mögichkeit. (27.) Dann wurde aber ein dicker Fehler von Dennis Swirski bestraft. Dennis steht viel zu Tief und hebt das Abseits damit auf und Leen-Marvin Baden ist frei durch und macht das Tor. (28.) Nur zwei Minuten später waren wir wieder nicht richtig da. Marlon Sassenberg, hatte den Ball im Zweikampf schon fast. Dennis Swirski versucht noch den Fehler auszubügel und trifft an der Strafraum Ecke seinen Gegenspieler Regelwidrig. Es gibt natürlich Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Benneth Hartmann sicher. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und hatten in der 38. Minute die Torchance durch Torben Possehl. Nur eine Minute später, konnten die Verteidiger Florian Erhardt nicht stoppen er bekommt am 16er den Ball wuselt sich durch fast die komplette Hintermannschaft und legt dann noch den Ball gekonnt am Keeper vorbei ins Netz. (38.)  Die letzte Aktion vor der Pause gehörte dann aber Meyenburg. Nach einer Ecke, gab es die Mega Doppelchance, den ersten Abschluß konnte Tim Silling im Tor aus kurzer Entfernung parieren. Den Nachschuss setzte der Angreifer der JSG Meyenburg, vollspann an die Latte. (39.)

In der zweiten Halbzeit wollten beiden Teams das Spiel unbedingt gewinnen. Die erste Möglichkeit hatten wir durch Torben Possehl, der wird aber in letzter Sekunden per Pressschlag gestoppt. Der Ball kullert knapp am Tor vorbei. (51.) Dann kam aber die JSG Meyenburg/Aschwarden wieder. In der 59. Minute hatte die JSG eine dicke Torchance durch die Nr. 5 aber im 1gegen1 bleibt Tim Silling der Sieger. Nur einige Minuten später dann die nächste Gelegenheit und wieder pariert Tim einen Torschuss sehr Stark. Bis zur nächsten Chance dauert es nun etwas. Mohammed Yusif ist frei durch nachdem sich sein Gegenspieler verschätzte, doch sein Torschuss geht an die Latte. (71.) Doch in der 78. Minute war es dann soweit. Wir sind außen durch, der Ball kommt nach Innen zu Anton Schnez und er macht den umjubelten Siegtreffer. 

In einem Ausgeglichenen Spiel hat in dem Spiel die effektivere Mannschaft gewonnen. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf das Rückspiel. Ein guter Gegner der uns alles abverlangt.  

Fußball 05.09.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen FC Osterholz-Scharmbeck

Etwas spät kommt der Spielbericht, aber nicht zu Spät. Am letzten Wochenende war der FC OHZ bei uns zu Gast. Wir gingen die Sache wieder mit der aktuell besten Mannschaft an um gar nicht daran zu denken, den Gegner zu unterschätzen. Die "neuen" Mannschaften aus Osterholz muss man ja auch erst Mal kennenlernen.

Nachdem der Schiedsrichter mal wieder nicht aufgetaucht ist, hat sich ein Vater bereit erklärt den Job an der Pfeife zu übernehmen. Dafür nochmal Vielen Dank.

Das Spiel geht von Anfang in eine Richtung und zwar auf das Tor des Keeper von OHZ. Die erste Megachance dann durch Anton nach einer Flanke von Jason. (6.)  So ging es dann weiter: Gleich im Anschluss die nächste Torchance durch Florian nach einer Ecke (7.) Dann hatten wir noch eine zwei Torchancen durch Torben, bei der ersten stand Torben aber zu nah am Keeper und konnte ihn nur noch anschießen, bei der zweiten nach einer Flanke, kam er nicht mehr richtig an den Ball. (9./10.) Nach den 10 Minuten ging aber das Torfestival los: Das 1:0 durch Pascal Schwender, der an der Außenbahn durch kommt und den Ball mit Vollspann unter die Latte nagelt, da gab es nicht zu halten (11.) Nur eine Minute später, machte Torben das 2:0, nachdem ein Spieler des OHZ den Ball beim Einwurf ihm quasi vor die Füße geworfen hatte. (12.) Das 3:0 ließ auch nicht lange auf sich warten. Anton mit einem Zuckerpass durch die Schnittstelle und Torben ist alleine durch. (13). Der nächsten Sahnepass auf Torben dann durch Florian und nach Achtzehn Minuten stand es schon 4:0. (18.) Anschließend kam dann wieder eine Phase mit vielen Torchancen aber keinem Tor. In der Zwanzigsten Minute hatte Torben eine Megachance, später dann noch eine dirket Abnahme im 16er der aber drüber ging. (29.) In der 27. Minute hatten wir dann aber ein kleinen Schreck Moment, als ein Spieler des OHZ den Ball einfach mal flach durch den 16er spielt und am langen Pfosten ein OHZ Stürmer völlig frei stand. Der Ball geht aber dann doch deutlich am Tor vorbei.

Das Spiel wurde in der Folge dann immer hitizger seites dem FC OHZ, der auch mit einigen Schiedsrichter entscheidungen nicht einverstanden war. Dies konnte ich aber in keinsterweise Nachvollziehen. Auch Ruppiger wurde der FC OHZ, ging teilweise schon recht unfair in die Zweikämpfe. Wir ließen uns jedoch nicht anstecken und machten einfach weiter im Text. Diesmal war es dann Torben der Florian mega Stark in Szene setzte. 5:0 (34.) Vor der Pause ließen wir wieder einige Hochkaräter liegen zwei Mal Jason (37./38.) und einmal Torben (35.). Anton setzte dann den Schlusspunkt der ersten Halbzeit mit dem 6:0 und einem schönen Schuss aus knapp 16 Metern. (40+3.)

Wir wollten in der 2. Halbzeit noch eine Schippe drauf legen und die Jungs ging gleich wieder motiviert an die Sache. Jason auf Torben, der läuft alleine auf den Torwart zu und schon steht es 7:0. (42.) Dann hatten wir gleich mal die tausendprozent Doppelchance, allerdings weiß ich gerade nicht mehr durch wen, konnten die aber nicht nutzen. In der gleichen Minute erzielte dann Marlon aus dem gewusel heraus das 8:0 (43.) Auch das neunte Tor ließ nicht lange auf sich warten. Pascal lässt sein Gegenspieler ganz alt aussehen, flankt in die Mitte und im Rücken des Verteidigers steht Anton völlig frei. (49.) Der FC OHZ verfolgte jetzt eher das Meckern, als das Fussball spielen und somit flog die Nr. 23, nach einer Beleidigung in Richtung des Schiedsrichters vom Platz. Wir spielen weiter Fussball und hatten die nächste Torchance durch Jason (57.) und wenig später dann auch das nächste Tor durch Torben (57.) Eine Minute später, wird dann Torben im Rücken der Abwehr frei gespielt. Der Torwart ist auch nicht mehr wirklich im Tor, doch der Ball geht drüber. (58.) Wir wechselten jetzt unsere 3 Ersatzspieler ein und stellten auf ein System mit zwei Stürmern um. Wir hatten in der Folge noch etliche Torchancen, die ich aber irgendwann nicht mehr Mitgezählt habe. In der 75. Minuten machten wir dann das 13:0. Jason bekommt hinten den Ball und läuft einfach der Linie entlang, biegt Richtung Tor ab und schiebt ihn rein. Bei dem Treffer gab es mal gar keine Gegenwehr mehr. (75.) Das nächste Tor dann nach einer Ecke und das war richtig schön an zu sehen. Mohammed halb in Rücklage fast in der Luft liegend, köpft er den Ball in den Winkel. (78.) Gleiche Minute machte Torben dann das 15:0. Den Schlußpunkt in dem Spiel setzte dann Jason in der letzten Minute (80.)

Am Ende steht es 16:0 für uns. Wir haben heute ein starke Leistung abgeliefert, hatten nur kurze Phasen im Spiel, wo wir etwas Gas rausgenommen haben. Das Ergebnis ist auch in der höhe völlig verdient und hätte, wie schon gegen Posthausen noch deutlicher ausfallen können. Am kommenden Wochenende spielen wir dann in Schwanewede gegen den Bezirksliga Absteiger JSG Meyenburg. Ohen dem FC OHZ zu nah zu treten, wird das Spiel deutlich spannender werden.

Fußball 25.08.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen TSV Posthausen 9er

Am Freitag spielten wir gegen den TSV Posthausen, da Posthausen eine 9er Mannschaft gemeldet hat, mussten wir uns Anpassen. Das Spiel ging von Anfang in eine Richtung. In den ersten 10 Minuten fehlte uns jedoch die Kaltschnäuzigkeit um das erste Tor zu machen, nachdem wir 4 Hochkaräter liegen ließen kamen wir dann zum 1:0. In der Folge erhohten wir bis zur Halbzeit auf 9:0, dabei ließen wir noch einige guten Torchancen liegen. Die zweite Halbzeit starteten wir noch ziemlich dynamisch und kamen gleich wieder zu den nächsten Toren. Zur Halbzeit kamen dann aber schon Fabio, Pascal und Fabian. Zuvor kam auch schon Mohammed in die Partie, da wir in der 25. Minuten den zweiten Verteidiger auflösten. Wir spielten ab da ein (3-1-2-2) Was aber durch das Spiel eher ein (1-1-4-2) war. Zurück zur zweiten Halbzeit. Posthausen versuchte uns nun schon im Aufbau zu stören, wir waren zwar kurz überrascht, kamen aber trotzdem recht souverän hinten raus und hatten dann vorne wieder eine dicke Torchancen. Mit zunehmender Spielzeit machten wir immer weniger unsere Spieler schienen nach der Zeit doch recht gelangweilt. Am Ende stand es dann 15:0. Der TSV Posthauen hat trotz des Ergebniss gut gekämpft und hat mit ihren Möglichkeiten alles reingeworfen. Dazu war das Spiel zu jedem Zeitpunkt absolut Fair von beiden Seiten.

Fußball 20.08.2018 von Patrick Rehmstedt

JSG Achim/Uesen U16 I: Spielbericht gegen JSG Backsberg

Wir brauchten Heute etwas um ins Spiel zu kommen die ersten 15 bis 20 Minuten gehörten klar der JSG aus Backsberg. Die Backsberger machten uns das Leben mit hohen Pressing und extrem Mannorientierten Verhalten das Leben schwer. Die ersten Großchance hatte somit auch Backsberg mit einem Pfosten Treffer nach einer Ecke. Mit unserer ersten Torchancen machten wir aber gleich das 1:0. Das Tor von Florian Erhardt hat sich aber nun wirklich nicht angedeutet. Doch nach einer guten Pressing Aktion, in der wir den Balleroberten, ließ Flo ein Gegenspieler aussteigen und schlenze den Ball unten ins lange Eck.

Die nächste Möglichkeit hatte dann aber wieder die JSG aus Backsberg. Doch Tim Silling konnte mit einer klassen Parade die Großchance vereiteln. So langsam standen wir hinten stabiler und ließen nur noch Chancen im Ansatz zu. Wir hatten trotzdem Probleme hinten raus zu spielen, meistes wurden wir von Backsberg zu einem langen Ball gezwungen.

In de 20. Minute hatten wir dann die Riesenchance zum 2:0, doch Jason Schallhorn trifft nur die Latte. In der 28. Minute war jedoch wieder Backsberg an der Reihe, nach einem langen Ball verschätzte sich einer unser Verteidiger und iritierte denn anderen, der somit den Ball zum kläre nicht traf, der Backsberg Stürmer war nun frei durch doch Tim Silling packte die nächste Glanzparade aus. In Minute 32, dann wir wieder. Torben Possehl setzt sich Außen überragend durch legt auf Anton zurück, doch Anton trifft den Ball nicht voll.

Mit der Führung gingen wir dann also in die Pause. Wir wollten nun versuchen mehr hinten raus zu spielen und nicht mehr mit so vielen langen Ball operieren. Klappte am Anfang jedoch nicht wirklich gut.

52. Minuten dann das Tor für Backsberg, nachdem wir hinten einfach nicht gut verteidigten. Lange hielt der Jubel der Backsberger jedoch nicht, denn in der 55. Minuten stellte Torben Possehl wieder den alten Abstand her. Der Treffer jedoch war schon kurios. Es gab ein Schiedsrichter Ball, der Schiedsrichter gab den Ball frei und wir reagieren da einfach Blitzschenll, Torben läuft, der Ball direkt mit dem ersten Kontakt in die Spitze gespeilt, Torben läuft frei auf das Tor zu und schiebt lässig ein. Clever reagiert.

In der 68. Minuten erhöten wir dann sogar noch auf 3:1. Backsberg haute zwar immer noch alles rein, kam aber nicht mehr zu klaren Abschlüssen. Wir hatten jetzt einige gute Kontersituation, die wir aber auch nicht immer bis zum letzten Pass zu Ende spielten. Am Ende blieb es dann beim 3:1 in einem ausgeglichenen Spiel. Für das erste Spiel war das okay, aber wir haben da sicherlich noch Steigerungspotenzial.

Zurück 1 3
Beitragsarchiv