header

Archiv - Turnen

Turnen 19.06.2017 von Stephanie Claußen

Wie bunt ist das denn??

„WIE BUNT IST DAS DENN“

so das Motto zum Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin vom 03.bis 10.Juni 2017.

Dreiundzwanzig Teilnehmer, Erwachsene, Jugendliche und Kinder, konnte  Festwart  Harry Kurth  vom TSV Achim 1860 e.V. zum größten Turnereignis, das alle  vier Jahre in Deutschland stattfindet, anmelden.  Gesamtteilnehmerzahl beim IDTF in Berlin 2017:  80.000.

Die Übungsleiterin Antje Menken stellte mit Ihren Turnerinnen die größte Gruppe. Besonders schön, die 1.Vorsitzende der Turnabteilung Maren Händel mit Ihren Söhnen war auch aktiv dabei.

Jeder Teilnehmer hatte sich im Vorfeld für bestimmte Aktivitäten angemeldet. Wahlwettkampf, Meisterschaften und viele Mitmachangebote, aber auch Teilnahme an der großen Stadiongala.

Am Samstag, 03.Juni ging es im Gemeinschaftsbus vom Turnkreis Verden in die Hauptstadt  Berlin. In Berlin Hermsdorf/Reinickendorf wurden wir in der Gustav-Dreyer-Grundschule untergebracht.  Weit außerhalb, dafür aber sehr netter Empfang und sehr geräumig. In den Klassenräumen machte man es sich gemütlich.

Am gleichen Tag war die Eröffnungsfeier. So ging es mit der S-Bahn und einem kleinem Fußmarsch vom Hauptbahnhof zum Stellplatz: Straße des 17.Juni.  Sicherheitskontrollen verzögerten den Beginn. Die vielen fröhlichen Teilnehmer aus allen 16 Bundesländern und mehr, waren guter Laune.  Die Achimer Teilnehmer hatten eine besondere Freude, denn sie hatten Ihre Vereinsfahne wieder dabei, die der Festwart selber trug. Voller Freude trug Tyark Händel den Vereinswimpel. Mit Stolz hefteten Harry und Tyark das neue Fahnenband an.

Der Festumzug bewegte sich auf der Str. des 17.Juni, umrahmt von vielen Berliner Bürgern und Fans durch das „Brandenburger Tor“.  Alles sehr ergreifend und für viele unvergesslich. Im Anschluss gab es am gleichen Ort die Eröffnungsfeier.

Am nächsten Tag erfolgten bereits die Wettkämpfe in den Messehallen am Berliner Funkturm. So der Wahlwettkampf, ein Vierkampf. Eine Zusammenstellung, aus den Bereichen Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Rope Skipping etc,. In den Messehallen am Funkturm mit den Sommergarten, waren die häufigsten Aktivitäten des Turnfestes.  Wer die Zeit hatte, war als Betreuer oder Zuschauer dabei, oder nutzte den Tag zur Erkundung Berlins. Auf dem Länderabend kam es zu einem geselligen Austausch mit Programmeinlagen.

Ständig am Proben waren die Aktiven der Stadiongala. Ob bei Sonne oder Regen, oft bis spät am Abend, immer wieder Stellprobe. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Die Stadiongala  am Dienstagabend im Olympiastadion war der Höhepunkt. Ein sehr buntes und abwechslungsreiches Programm wurde den Zuschauern im vollbesetzten Olympiastadion geboten. Die Festrede hielt die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bei den langen Wegen, kam man oft erst sehr spät in der Schule an. Ein netter Ausklang im Klassenraum schloss sich dennoch immer  an.

So verging die Zeit in Berlin leider viel zu schnell. Mit Stolz konnten aber die Wettkämpfer ihre Urkunde  und den Wettkampforden in Empfang nehmen. Platzierungen liegen in einer Liste vor.

Am Samstag, den 10.Juni kam der Abschied, es ging zurück nach Achim. Das IDTF Berlin 2017 wird jeden Teilnehmer sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.                        Harry Kurth /Festwart