header

Archiv - Fußball

Fußball 17.10.2016 von Waldemar kammer

2. Herren: TSV Achim 2 -SV Baden 2. 6:0

Gestern hatten wir die Reserve vom SV Baden zu Gast. Auf dem Blatt Papier eine sehr einseitige Geschichte. Allerdings haben Derbys immer ihre eigenen Regeln, so wie auch gestern. Das Spiel begann sehr umkämpft. Der Laisser-faire Stil vom Schiedsrichter begünstigte diesen Spielverlauf. Unterbrechungen gab es so gut wie gar nicht, obwohl auf beiden Seiten grenzwertig harte Szenen zu sehen waren. Nach 21 Minuten war es dann soweit. Veli Bostan bekam einen maßgeschneiderten langen Pass in den Lauf von Alexander Burgart. Diesen verarbeitete Veli und knallte das Leder ins Tor. Wenig später bekam Deniz Bilge den Ball nach guter Vorarbeit von Andreas Kurgannikow und Veli in den Lauf gespielt. Deniz lies noch 2 Spieler stehen und schob danach den Ball ins lange Eck. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach der Pause begann das Spiel genauso wie in der ersten Halbzeit. Viele Szenen wurden einfach hingenommen und ein gewisser Frust machte sich bei beiden Mannschaften bemerkbar. Zwischenzeitlich konnte sich "Cäk" auszeichnen, in dem er eine 1 gegen 1 Situation entschärfte.Nach ca. einer Stunde bekamen wir einen Freistoß zu gesprochen. Diesen setzte Johann Burgart direkt unhaltbar in den Winkel. Ein paar Minuten später war es wieder Johann der sich gut im Strafraum durchsetzte und abschloss. Dieser Ball wurde allerdings pariert. Im Nachsetzen versenkte Dominik Bockstette aus kurzer Distanz den Ball im Tor. In der 80. Minute wurde ein Einwurf der Badener abgefangen und schnell auf Johann in die Spitze gespielt. Dieser lief zur Grundlinie und Flanke den Ball in den 5er, wo Luca Glade stand und den Ball ins Tor schoss. Zum Ende belohnte Johann nochmal seine gute Leistung, in dem er aus knapp 16 Metern über den Torwart lupfte. Endstand 6:0 (2:0) Fazit: Auch wenn das Ergebnis hoch ausfällt, war das Spiel schwerer als es der Endstand aussagt. Unser Coach Waldemar Kammer war mit dem Ergebnis zufrieden, mit der Leistung nur bedingt. Teilweise wurde sich nicht auf das Fußball spielen konzentriert, sondern auf die Neckereien.