header

Archiv - Schwimmen

Schwimmen 31.05.2016 von Barbara Walter

Achimer Schwimmer auf Rekordjagd

logo

Der Mai ist in jedem Jahr der Termin für das Pokalschwimmfest des TSV Achim. Und wie in jedem Jahr lachte die Sonne vom Himmel. Bei großer Wärme und Sonnenschein verbrachten die Schwimmer, Betreuer, Kampfrichter und Helfer den Tag im Hallenbad an der Bergstraße.

Doch es hat sich gelohnt. Die 4 x 200m Bruststaffel der Herren stellte einen neuen Bezirksrekord auf. Die 2. Mannschaft des TSV Achim, in der Besetzung Nicholas Tilosen, Markus Brunzel, Jannek Frerichs und Yannis Wiese, siegte in 11:03,70min. vor der 1. Mannschaft des TSV Achim, Jörn Frerichs, Ben Seemann, Steffen Zacher und Alexander Schubert. Auch die 1. Mannschaft blieb mit einer Zeit von 11:14,07min. noch unter dem alten Bezirksrekord.

In der 12 x 50m Freistilstaffel mixed wurden die Achimer Zweite in der Besetzung Chris-Carolin Weiß, Enike Hahn, Jolina Sophie Hennig, Nicholas Tilosen, Ben Seemann, Emil Dietzel, Mira Förster, Jorunn Sophia May, Alexander Schubert, Markus Brunzel und Jörn Frerichs.

Auch bei den Einzelwettkämpfen brauchten die Achimer sich nicht verstecken. Die Pokale für die besten Einzelleistungen blieben beide in der Weserstadt. Bei den Frauen siegte Mira Förster mit 590 Punkten. Sie bekam diese Punktzahl für eine Zeit von 1:00,75min. über 100m Freistil. Bei den Männern war Jörn Frerichs der erfolgreichste Schwimmer. Er bekam für die Zeit von 0:53,55min. über 100m Freistil 591 Punkte.

In der Jahrgangswertung gab es für die Achimer Schwimmer zahlreiche erste Plätze. Karina Baumgarten (1998) über 200m Freistil; Meike Brandt (2000) über 100m und 200m Brust; Markus Brunzel (1997) über 100m und 200 m Freistil, 100m und 200m Schmetterling sowie über 100m Lagen; Emil Dietzel (2005) über 100m Rücken; Liv Evers (2002) über 100m und 200m Freistil sowie 100m Brust; Mira Förster (1999) über 100m Und 200m Freistil, 100m Brust sowie über 100m Lagen; Jörn Frerichs (1994) über 100m Freistil und 100m Schmetterling; Anna Lefers (1997) über 100m Freistil, 100m Rücken sowie über 100m Lagen; Jorunn Sofia May (2001) über 200m Freistil und 200m Lagen; Carline Rippe (1988) über 100m Schmetterling; Alexander Schubert (2000) über 100m und 200m Brust; Ben Seemann (1999) über 100m und 200m Freistil, 100m und 200m Lagen, 100m Rücken sowie über 100m Schmetterling; Nicholas Tilosen (1994) über 200m Brust; Lena Karolin Wiese über 100m und 200m Brust sowie über 200m Lagen; Steffen Zacher (1999) über 200m Brust erreichten alle den obersten Podestplatz.

Ebenfalls aufs Treppchen stiegen auf Platz 2 Karina Baumgarten (100m Freistil), Meike Brandt (100m Lagen), Emil Dietzel (100m Lagen), Jannek Frerichs (2000; 200m Freistil), Felix Geisler (1999; 200m Freistil, 200m Rücken, 200m Lagen), Franka Geisler (2002; 100m Rücken), Jorunn Sofia May (100m Brust) Und Charline Rippe (200m Schmetterling).

Dritte Plätze erschwammen sich Karina Baumgarten (100m Lagen), Meike Brandt (100m Freistil), Emil Dietzel (100m Freistil), Lea Fuchs (2003; 200m Freistil), Franka Geisler (100m Lagen), Malina Schlüter (2005; 100m Brust), Chris-Carolin Weiß (2006; 100m Freistil, 100m Lagen) sowie Steffen Zacher (100m Brust , 200m Lagen).