header

Archiv - Schwimmen

Schwimmen 18.05.2015 von Barbara Walter

Pokalkschwimmfest des TSV Achim

Bezirksrekord und zwei Vereinsrekorde

Am diesjährigen Pokalschwimmfest des TSV Achim nahmen sieben Vereine mit 67 Aktiven teil. Die Pokalwertung konnten die Lokalmatadore vom TSV Achim für sich entscheiden. Sie belegten Platz 1 vor dem MTV Treubund Lüneburg und dem TSV Ottersberg.

Besondere Beachtung gebührt der 4 x 200m Freistilstafel der Männer. Hier konnte der TSV Achim einen neuen Bezirksrekord aufstellen. In der Besetzung Jörn Frerichs, Nils Nagel, Ben Seemann und Markus Brunzel schlugen sie in der Zeit von 8:18,48min. als Erste an.

Auch die anderen Staffeln waren erfolgreich. Die 4 x 200m Freistilstaffel der Damen belegte Platz 1 in 9:05,74min. in der Besetzung Anna Lefes, Lena Wiese, Mira Förster und Liv Evers. Auch die Jüngsten schickten eine Staffel ins Rennen. Über 4 x 50m Freistil belegten Malina Schlüter (2005), Chris-Carolin Weiß (2006), Patricija Saulite (2005) und Lena Thielemann (2004) den 2. Platz in 3:04,11min. Am Schluss des Wettkampfes gab es noch eine besondere Staffel. Über 12 x 50m Freistil starteten 6 weiblich und 6 männliche Schwimmer. Außerdem mussten 4 Teilnehmer Jahrgang 2005 oder jünger sein. Auch diese Staffel konnte der TSV Achim für sich entscheiden. Robin Burggräfe, Nicholas Tillosen, Malina Schlüter (2005), Sophia Volknandt (2007), Jörn Frerichs, Markus Brunzel, Patricija Saulite (2005), Chris-Carolin Weiß (2006), Lena Wiese, Anna Lefers, Nils Nagel und Ben Seemann schlugen nach 7:32,56min. an.

In den Einzelrennen konnten ebenfalls die Achimer Schwimmer überzeugen. Jörn Frerichs erzielte hier zwei neue Vereinsrekorde. Er konnte die Rennen über 100m Freistil (0:52,34min.) und 100m Schmetterling (0:56,66min.) für sich entscheiden.

Weitere erste Plätze belegten Karina Baumgarten über 100m Lagen (1:25,31), Meike Brandt über 100m (1:26,53) und 200m Brust (3:04,61), Markus Brunzel über 100m  Schmetterling (1:06,91) und 200m Freistil (2:04,20), Robin Burggräfe über 100m Freistil (0:56,39) und 100m Lagen (1:05,96). Besondere Beachtung verdient Liv Evers (2002). Sie ging fünf Mal an den Start und konnte alle Rennen für sich entscheiden. Liv siegte über 200m und 100m Freistil in 2:12,52 bzw. 1:00,99, 200m und 100m Lagen in 2:35,70 bzw. 1:14,67 und über 100m Brust in 1:26,02min. Das gleiche Kunststück gelang Jorunn Sofia May (2001). Sie siegte über 200m und 100m Freistil (2:22,33 bzw. 1:1:07,39), 200m und 100m Lagen (2:50,16 bzw. 1:19,04) und über 100m Schmetterling in 1:27,82min. Weitere erste Plätze gab es durch Mira Förster 100m Brust (1:20,46), 100m Lagen (1:11,28) und 100m Schmetterling (1:13,04), Jannek Frerichs 200m und 100m Freistil (2:20,72 bzw. 1:03,29), 200m Lagen (2:45,23) und 100m Schmetterling (1:12,86), Franka Geisler 100m Rücken in 1:24,43, Amrei Kanngießer 100m Freistil (1:05,33) und 100m Rücken (1:22,30), Anna Lefers 100m Lagen in 1:10,08, Charline Rippe 200m Schmetterling in 2;41,87, Ben Seemann 200m und 100m Freistil (2:06,42 bzw. 0:57,14) und 100m Rücken in 1:06,70, Mieke Strobach 200m Freistil (2:36,73) und 200m Lagen (3:03,81), Nicholas Tillosen 200m Rücken (2:32,31), Lena Karolin Wiese 100m Schmetterling in 1:09,70, sowie Steffen Zacher 200m und 100m Brust (2:59,676 bzw. 1:26,93), 200m Lagen in 2:51,25) und 100m Schmetterling in 1:29,76.

Auch die jüngeren Teilnehmer konnten einige Rennen für sich entscheiden. So belegte Patricija Saulite (2005) viermal Platz 1 und zwar über 50m Rücken (0:46,81), 50m Brust (0:54,72), 50m Freistil (0:41,77) und 100m Lagen in 1:47,42. Lena Thielemann (2004) siegte über 100m Brust in 1:51,04min.

Das gute Gesamtergebnis wurde durch zahlreiche zweite und dritte Plätze vervollständigt. Zweite Plätze belegten Karina Baumgarten (100m Freistil), Sophia Diersch (100m Schmetterling). Lea Fuchs (100m Rücken), Felix Geisler (200m und 100m Freistil, 100m Rücken), Franka Geisler (200m und 100m Freistil), Amrei Kanngießer (100m Brust), Nils Nagel (200m Freistil), Sophie Riemke (200m Brust), Charlin Rippe (100m Freistil und 100m Schmetterling), Paticija Saulite (100m Brust), Marilena Schreiber (200m Freistil und 100m Rücken), Mieke Strobach (100m Lagen), Nicholas Tillosen (100m Lagen), Chris-Carolin Weiß (50m Brust) und die Jüngste Teilnehmerin Sophia Volknandt (2007) über 50m Brust.

Dritte Plätze gab es durch Karina Baumgarten (200m Lagen), Meike Brandt (100m Lagen), Markus Brunzel (100m Freistil), Sophia Diersch (200m Freistil), Lea Fuchs (100m Brust), Nils Nagel (100m Lagen), Mieke Strobach (100m Freistil und 100m Brust), Lena Thielemann (100m Freistil, 100m Lagen und 100m Rücken), Sophia Volknandt (50m Rücken und 50m Freistil) und Chris-Carolin Weiß (100m und 50m Freistil und 59m Rücken).