header

Archiv - Schwimmen

Schwimmen 07.11.2014 von Barbara Walter

Erfolgreiches Achimer Herbstmeeting

logo

 

Wie in jedem Jahr fand jetzt wieder das traditionelle Achimer Herbstmeeting statt.Es nahmen Aktive aus 12 Vereinen aus Bremen und Niedersachsen mit fast 500 Meldungen daran teil. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Achim glänzten wieder einmal mit zahlreichen vorderen Plätzen und vielen persönlichen Bestzeiten.

Erste Plätze in ihren Jahrgangsstufen erreichten Markus Brunzel (1997) über 100m Schmetterling, 100m Brust sowie 200m Lagen, Mira Förster (1999) über 100m Schmetterling, 100m Freistil und 200m Lagen, Kevin Frenkel (1997) über 100m Rücken und 100m Freistil, Jörn Frerichs (1994) über 100m Freistil und 100m Rücken, Anika Mildner (1997) über 100m Freistil, Kerstin Minge (1991) über 100m Freistil und 100m Rücken, Alexander Schubert (2000) über 100m Brust, Ben Seemann (1999) über 100m Freistil und 200m Lagen. Lena-Karolin Wiese (1993) startete dreimal und belegte jedes Mal Platz 1 und zwar über 100m Brust, 100m Schmetterling sowie 200m Lagen.

Besondere Erwähnung sollten einmal die Nachwuchsschwimmer finden.Hier konnten besonders Emil Dietzel (2004) über 50m Freistil, Lea Fuchs (2003) über 100m Lagen, Patricija Saulite (2005) 50m Brust und 100m Lagen mit ersten Plätzen überzeugen. Für die jüngste Teilnehmerin, die acht jährige Chris-Carolin Weiß, reichte es über 50m Rücken und 50m Freistil immerhin zu Platz 2.

Das besondere Highlight der Veranstaltung waren, wie schon sooft, die Staffelwettbewerbe. Hier trat der TSV Achim jeweils mit 2 Staffeln an. Über 4 x 100m Lagen männlich belegten die Staffeln Platz 1 und 2. in der 1. Mannschaft starteten Kevin Frenkel, Markus Brunzel, Jörn Frerichs und Nils Nagel. In der 2. Mannschaft waren dies Ben Seemann, Alexander Schubert, Jannek Frerichs und Felix Geisler.

Die Damen waren über die 4 x 100m Lagen leider nicht ganz so erfolgreich. Zwar belegte die 1. Mannschaft mit Kerstin Minge, Lena Wiese, Charline Rippe und Mira Förster ebenfalls Platz1. Doch die 2. Mannschaft mit Amrei Kanngießer, Finja Bruns, Miriam Voß und Anika Mildner musste sich leider mit Platz 5 begnügen.